Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Reibekuchen mit Apfelmus

8 Portionen
Einfach
Fertig in: 1:05 Std.
Zubereitungszeit: 20 Min.
Erstellt am: 02.05.2018
Zuletzt geändert am: 14.01.2019

FÜR DAS APFELMUS

  • 12 Äpfel (2 kg)
  • 1 Vanilleschote
  • 4 El Zucker
  • 1 Zitrone (Saft; 80 g)

FÜR DIE REIBEKUCHEN

  • 2 kg vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 4 Zwiebeln (300 g)
  • 4 Eier (Größe M)
  • 40 g Kartoffelstärke
  • 40 g feine Haferflocken
  • 2 Tl Salz
  • 1/2 Tl Pfeffer

AUSSERDEM

  • Mulltuch oder Küchentuch
  • Butterschmalz zum Braten

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    1775 kj / 424 kcal
  • Eiweiß: 10 g
  • Kohlenhydrate: 81 g
  • Fett: 5 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
20 Min.
Fertig in
1:05 Std.
  1. Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Vanilleschote längs aufschlitzen und mit einem Messerrücken das Mark herauskratzen. Äpfel mit Zucker, Vanillemark und Zitronensaft in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 20 Minuten/Stufe 2/100 °C köcheln lassen. Nach Ende der Garzeit mit eingesetztem Messbecher 20 Sekunden/Stufe 5 pürieren. Umfüllen und abkühlen lassen. Den Mixbehälter gründlich reinigen.
  2. Die Kartoffeln schälen, waschen und vierteln, Zwiebeln ebenfalls schälen und vierteln. Beides in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 20 Sekunden/Stufe 5 mittelfein zerkleinern. Wenn nötig, die Masse mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben und erneut mit eingesetztem Messbecher 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern.
  3. Die Kartoffel-Zwiebel-Masse auf ein Mulltuch oder sauberes Küchentuch geben, durch Drehen zusammendrücken und so die Flüssigkeit aus den Kartoffeln pressen. Die Kartoffeln zurück in den Mixbehälter geben und Eier, Kartoffelstärke, Haferflocken, 2 Teelöffel Salz und 1/2 Teelöffel Pfeffer hinzufügen. Alles mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/1 Minute/Stufe 3 vermischen.
  4. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, den Teig portionsweise hineingeben und von beiden Seiten knusprige Reibekuchen backen. Die heißen Reibekuchen mit dem warmen oder abgekühlten Apfelmus servieren.

TIPP

Die Reibekuchen schmecken auch lecker mit Räucherlachs und Sahnemeerrettich oder mit Kräuterquark.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von daxi am 29.08.2020 um 19:09 Uhr

Hallo super Rezept. Andere Frage ich kann das Maulwurftortenrezept nicht bewerten warum nicht ?

von Vivien_MC am 31.08.2020 um 12:51 Uhr

Hallo daxi, wir können leider nicht nachvollziehen warum du unter dem Maulwurftortenrezept keinen Kommentar abgeben konntest. Bei unserem Test konnten wir nichts feststellen. Viele Grüße Vivien

von SanSas201 am 19.07.2020 um 13:04 Uhr

Sehr lecker :-)

von hoka am 17.06.2020 um 10:18 Uhr

Das erste mal mit Monsi gekocht😊perfekt😋. Der Apfelbrei hat uns ohne Zuckerzusatz besser geschmeckt👍

von KochChefo am 23.05.2020 um 17:27 Uhr

von €%&1357+ am 23.07.2020 um 16:21 Uhr

Das liegt an der Apfelsorte

von rowock1 am 17.05.2020 um 14:24 Uhr

Ein tolles Rezept, hat alles sehr gut geklappt. Bei dem Apfelmus nahm ich allerdings Vanillin-Zucker. Schmeckte sehr gut. Gekaufter Apfelmus kommt mir nicht ins Haus. Auch der Reibekuchen schmeckte wunderbar, habe nur die Menge ungefähr halbiert, weil es für uns 2 Personen einfach zuviel geworden wäre. Nur habe ich sie in Sonnenblumenöl gebraten. Wird irgendwann wieder so gemacht.

von Horex am 22.04.2020 um 08:52 Uhr

Tolles Rezept

von Mamanske2014 am 17.04.2020 um 21:17 Uhr

Tolles Rezept, man muss nur für sich selbst den Dreh raus finden wie grob oder fein man sie möchte. Und das Verrühren mit den übrigen Zutaten hat nicht wirklich geklappt aber das kann man ja nachholen wenn man die Masse aus dem Mixtopf raus holt..ansonsten ganz Lecker..👍🏻

von Ninny92 am 14.04.2020 um 16:40 Uhr

Prinzipiell nicht schlecht....ABER mir persönlich etwas zu trocken im Geschmack und leicht Bröselig. Daher leider nur 3 Sterne.

von antismog am 03.04.2020 um 14:13 Uhr

Bei mir war es mit der angebenen Kartoffelmasse nicht möglich, diese mit den Eiern, usw. zu vermengen. Stufe 3 mit Linkslauf rührte fast nichts um im Topf.

von Vivien_MC am 03.04.2020 um 14:35 Uhr

Hallo antismog, in einem solchen Fall ist es hilfreich mit dem Spatel nachzuhelfen bzw. einmal von Hand durchzurühren. Viele Grüße Vivien

von biggi5803 am 03.02.2020 um 12:04 Uhr

Sehr lecker, das erste mal etwas in meinem neuen MCC gemacht und es hat auf Anhieb geklappt. Anstelle Zucker nehme ich immer Kokosblütenzucker und auch noch etwas Zimt und Apfelsaft mit dazu. Einfach perfekt!

von jaimy am 30.03.2019 um 16:00 Uhr

Alles geklappt, war ganz lecker! ich hab allerdings nur 1/4 der Menge gemacht. 8 Portionen sind doch recht viel. Schade dass so wenige Rezepte für 2 Personen gemacht sind. hilfreich wäre, wenn dabei stünde, ob man problemlos halbieren bzw verdoppeln kann...

von 202snoopy am 04.02.2019 um 23:11 Uhr

Die Reibekuchen sind bei uns auseinander gefallen. Bei 2kg Kartoffeln werden wir es nächstes Mal mit 6 Eiern versuchen.

von Vivien_MC am 05.02.2019 um 10:24 Uhr

Hallo 202snoopy, vielleicht waren auch die Kartoffelstückchen zu klein und die Reibekuchen haben deswegen nicht gehalten. Das kann passieren wenn die Kartoffelstücke vor dem zerkleinern schon zu klein oder schmal geschnitten sind. Mit mehr Eiern wird die Masse nur noch flüssiger und das führt nicht unbedingt zu einem besseren Ergebnis. Viele Grüße Vivien

von stivi am 16.01.2019 um 09:39 Uhr

Sehr lecker! Und ganz toller, cremiger Apfelmus

von jns.fnnr am 06.01.2019 um 17:35 Uhr

Kommentare zu älteren Rezeptversionen ausblenden
von Elfenwesen am 28.08.2018 um 19:56 Uhr

Super lecker und einfach