Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: Studio Klaus Arras unter Mitarbeit von Katja Briol

Rezept von: Monsieur Cuisine

Rigatoni mit Rinderragout

4 Portionen
Einfach
Zubereitungszeit: 25 Min.
Erstellt am: 22.12.2015
Zuletzt geändert am: 05.09.2017
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 kleine rote Chilischote
  • 4 El Olivenöl
  • 300 g Rindergulasch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 2 El Tomatenmark
  • 1 Lorbeerblatt
  • 50 ml Weißwein
  • 400 g Rigatoni

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert:
    2227 kj / 532 kcal
  • Eiweiß: 32 g
  • Kohlenhydrate: 72 g
  • Fett: 10 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
25 Min.
  1. Die Knoblauchzehen schälen, die halbe Chilischote waschen, trocken tupfen, putzen und entkernen. Beides ca. 5 Sekunden/Stufe 8 auf das laufende Messer in den Mixbehälter fallen lassen. Mit dem Spatel runterschieben. Öl in den Mixbehälter geben und alles ca. 2 Minuten/100°C/Stufe 1 andünsten. Das Rindergulasch in kleinere Würfel schneiden und mit Salz und Pfeffer einreiben. Das Fleisch in den Topf geben und ca. 5 Minuten/100 °C/Stufe 1 anbraten. Die Paprikaschoten waschen, putzen, entkernen, in Streifen schneiden und zu dem Fleisch geben. Ca. 1 Minute/100 °C/Stufe 1 mit dem Fleisch anschmoren. Das Tomatenmark, Lorbeerblatt und den Wein hinzufügen.
  2. Das Ragout ca. 35 Minuten/90 °C/Stufe 1 schmoren lassen, bis das Fleisch weich ist. Wenn nötig, mit etwas Fleischbrühe oder Wasser aufgießen. Lorbeerblatt entfernen und noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Rigatoni nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Anschließend abgießen, abtropfen lassen und in eine vorgewärmte Schüssel geben. Mit dem Ragout servieren.

Statt Rind können Sie auch Lamm oder Geflügelfleisch verwenden. Bei Geflügelfleisch können Sie von einer geringeren Garzeit von etwa 45 Minuten ausgehen.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Guelsenbs am 05.09.2017 19:40

Sehr lecker und total einfach!!! Wird es öfter bei uns geben!!

von Jenn am 28.03.2017 07:23

Schmeckt klasse

von susi2205 am 18.03.2017 08:12

von Monimaus am 24.02.2017 09:04

Dieses war mein 1.Rezept mit meiner MC plus. Ich bin begeistert. Es hat uns allen sehr gut geschmeckt. Beim nächsten mal werde ich es mit Hähnchenfleisch und nur einer Knobizehe versuchen....

von MmeTatta am 14.01.2017 15:43

Sehr lecker und einfach. War erst ein bisschen skeptisch, weil mir 50 ml Weißwein als zu wenig Flüssigkeit erschien, die Sorge war aber völlig unbegründet. Da ich den MC plus habe, wurde das Fleisch mit 130°C angebraten (dann evtl. ein Minütchen kürzer) und das Ragout im Linkslauf gegart.

von tiffy79 am 07.01.2017 12:20

Wirklich ein gutes Rezept geschmacklich top. Und der Tip mit dem Mehl beim anbraten ergibt eine schöne sämige Soße.

von Snubbel am 28.12.2016 13:50

von Canadagirl am 05.11.2016 13:53

von (Gast) am 13.07.2016 20:56

Schmeckt gut.

von (Gast) am 20.06.2016 16:59

Geschmacklich gut. Für die Dichte der Sauce empfehle ich, das Fleisch gemeinsam mit etwas Mehl anzuschwitzen oder während des schmorend Speisestärke hinzuzufügen. Ich habe Rosmarin- Kartoffelpüree und frischen Blattsalat dazu gereicht.

von (Gast) am 26.05.2016 21:42

Super lecker, man muss n bissl selber ausprobieren! Haben etwas mehr Tomatenmark genommen und es war perfekt!

von (Gast) am 14.04.2016 12:47

Bleiben die Fleischstückchen ganz? Wenn die Messer immer mitlaufen, wird das nicht zu "Brei"? --> Monsieur Cuisine: Hallo JG, die Fleischstücke bleiben ganz. Das Fleisch wird auf Stufe 1 sanft gerührt. Viele Grüße Vivien

von (Gast) am 08.03.2016 18:21

das ragout ist einfach super lecker und auch ganz schnell zubereitet