Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: Studio Klaus Arras, Köln unter Mitarbeit von Katja Briol
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Rote-Bete-Suppe mit Meerrettich

4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:38 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Erstellt am: 01.09.2016
Zuletzt geändert am: 19.09.2018
  • 1 Zwiebel (70 g)
  • 1 El Butter
  • 1 Glas gekochte Rote-Bete-Scheiben (Abtropfgewicht 430 g )
  • 1 El Waldhonig
  • 500 ml warme Gemüsebrühe
  • 1 säuerlicher Apfel, z. B. Boskop (150 g)
  • 100 g saure Sahne (10 % Fett)
  • 1 Tl geriebener Meerrettich aus dem Glas
  • Salz + Pfeffer zum Abschmecken
  • gemahlener Kümmel zum Abschmecken

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    615 kj / 147 kcal
  • Eiweiß: 3 g
  • Kohlenhydrate: 14 g
  • Fett: 8 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
10 Min.
Fertig in
0:38 Std.
  1. Die Zwiebel schälen, in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher mit der Turbo-Taste/3 Sekunden fein zerkleinern. Mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben, 1 El Butter hinzugeben und ohne eingesetzten Messbecher 1 Minute/60 °C/Stufe 2 zum Schmelzen bringen. An-schließend die Zwiebel ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste/3 Minuten/100 °C glasig dünsten. Die Rote Bete in ein Sieb geben, den Saft dabei auffangen. Rote Bete und Honig in den Mixbehälter geben und alles ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste/2 Minuten/100 °C dünsten.
  2. Mit dem Rote-Bete-Saft und der warmen Gemüsebrühe ablöschen und mit eingesetztem Messbecher 20 Minuten/100 °C/Stufe 1 köcheln lassen. Den Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch würfeln. Apfel in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 2 Minuten/100 °C/Stufe 1 garen. Die saure Sahne mit dem Meerrettich glatt rühren.
  3. Die Suppe mit eingesetztem Messbecher 45 Sekunden/Stufe 8 pürieren, mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Kümmel abschmecken und auf Teller verteilen. Die Suppe mit je einem Klecks saurer Sahne mit Meerrettich servieren.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von susisonnenschein am 31.05.2017 um 17:39 Uhr

Super tolles Rezept und sehr einfach. Geschmacklich ist es super lecker.

von Marge am 07.11.2016 um 17:15 Uhr

Bei mir wurde es etwas dickflüssig. Allerdings habe ich vakuumierte rote Beete benützt. Daher hätte ich mehr Wasser nehmen. Den Geschmack muss man halt mögen...wer rote Beete gerne isst, sicher ein tolles Rezept