Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Rucola-Frittata

4 Portionen
Mittel
Fertig in: 0:33 Std.
Zubereitungszeit: 15 Min.
Erstellt am: 30.08.2016
Zuletzt geändert am: 01.04.2019

FÜR 4 PORTIONEN (1 AUFLAUFFORM 24 CM ∅)

  • 150 g Rucola
  • 1 große Zwiebel (80 g)
  • 2 El Olivenöl
  • 8 Eier (Größe L)
  • 1 Tl Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 150 g Ziegenfrischkäse (45 % Fett)

AUSSERDEM

  • Butter für die Form

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    1549 kj / 370 kcal
  • Eiweiß: 20 g
  • Kohlenhydrate: 5 g
  • Fett: 31 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
15 Min.
Fertig in
0:33 Std.
  1. Den Rucola waschen, trocken schütteln und von harten Stielen befreien. Die Zwiebel schälen und vierteln. Rucola und Zwiebel in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher mit der Turbo-Taste/3 Sekunden zerkleinern.
  2. Die Masse mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben, das Olivenöl dazugeben und ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste/3 Minuten anschwitzen. Eine Auflaufform buttern und die Rucolamasse darin verteilen.
  3. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Den Mixbehälter kalt ausspülen.
  4. Die Eier in den Mixbehälter aufschlagen, mit 1 Teelöffel Salz und 2 Prisen Pfeffer würzen und mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 3 vermischen.
  5. Die Eiermasse über den Rucola gießen und gleichmäßig verteilen. Den Ziegenfrischkäse in Klecksen darübergeben und die Frittata im Backofen 15 Minuten stocken lassen. Die Frittata schmeckt auch kalt und lässt sich gut mitnehmen.

TIPP

Sehr gut schmecken auch 100 g gegarte Kartoffeln, die Sie in kleine Würfel schneiden und mit in die Auflaufform geben.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Tschaktar am 19.09.2019 um 16:08 Uhr

Die Fritttata hat uns sehr gut geschmeckt. Wir werden das Rezept demnächst mit Spinat, bzw. Zucchini anstelle von Rucola ausprobieren.

von claudi w.-s. am 07.04.2018 um 22:20 Uhr

Mit dem Rucola fanden wir das nicht so lecker aber mit Spinat ist bestimmt lecker. Werde ich das nächste mal ausprobieren.

von Johanna77 am 07.11.2017 um 19:14 Uhr

Die Variante mit den Kartoffeln ist wirklich lecker. Habe allerdings deutlich mehr als 100g genommen und auch die Menge an Rucola etwas reduziert.

von mach_mal am 29.03.2017 um 05:51 Uhr

von Floppy1 am 12.03.2017 um 19:57 Uhr

Vielleicht weniger Ruccola. Statt Ziegenfrischkäse: Joghurtfrischkäse mit etwas Feta light