Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Scharfe Maronensuppe

4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:25 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Erstellt am: 30.08.2016
Zuletzt geändert am: 26.11.2018
  • 1 Zwiebel (70 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stange Staudensellerie (80 g)
  • 2 El Butter
  • 400 g Maronen (gegart, vakuumverpackt)
  • 600 ml heiße Gemüsebrühe
  • 100 ml zimmerwarme Sahne (30 % Fett)
  • 1/4 Tl Salz
  • 1 Msp. Pfeffer

AUSSERDEM

  • 1/2 rote Chilischote
  • 2 Frühlingszwiebeln (40 g)

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    1248 kj / 298 kcal
  • Eiweiß: 5 g
  • Kohlenhydrate: 45 g
  • Fett: 11 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
10 Min.
Fertig in
0:25 Std.
  1. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen, die Zwiebel halbieren. Den Staudensellerie waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden. Alles in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 5 Sekunden/Stufe 6 mittelfein zerkleinern. Mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben.
  2. Die Butter hinzufügen, ohne eingesetzten Messbecher 1 Minute/60 °C/Stufe 2 schmelzen und anschließend alles ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste/3 Minuten/110 °C andünsten.
  3. Die Maronen in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Mithilfe des Spatels an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben und ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste/5 Minuten dünsten.
  4. Heiße Gemüsebrühe hinzufügen und mit eingesetztem Messbecher 5 Minuten/100 °C/Stufe 2 aufkochen. Die zimmerwarme Sahne, 1/4 Teelöffel Salz und 1 Messerspitze Pfeffer zugeben und die Suppe mit eingesetztem Messbecher 1 Minute/Stufe 5–9 schrittweise ansteigend cremig-fein pürieren.
  5. Chilischote und Frühlingszwiebeln waschen und putzen, beides in feine Ringe schneiden. Die Suppe nochmals abschmecken, auf Teller verteilen und mit Frühlingszwiebel- und Chiliringen bestreut servieren.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Guinness48 am 26.12.2017 um 23:14 alle

Sehr gut. Zwei kleine Knoblauchzehen waren ausreichend, für ca 600g Esskastanien und 900 ml Wasser. Ich hatte weder Piment noch Frühlingszwiebeln, statt dessen Petersilie und Chilisauce für die, die's schärfer wollten!

von encee am 06.01.2017 um 20:15 alle

Auch mir war der Knoblauchgeschmack zu stark, außerdem fand ich die Frühlingszwiebeln nicht ganz passend - der Kontrast war mir zu stark. Beim zweiten Mal mit weniger Knoblauch und ohne Frühlingszwiebeln fanden wir alle sie super lecker!

von susi1982 am 03.01.2017 um 14:18 alle

Sehr lecker 😋 nehme aber nächstes mal etwas weniger Knoblauch, da er sehr arg rausgeschmeckt hat und den eigentlichen Maronengeschmack etwas zu stark überdeckt hat...darum nur 4 ⭐

von minou am 06.12.2016 um 21:01 alle

Das Rezept habe ich etwas abgewandelt anstatt die rote Chilischote habe ich Steinpilze in der Pfanne angebraten und dann auf die Teller bestreut mit eine kleine Sahnehaube ;) sehr lecker.