Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Schneewittchen-Torte

MC connect
12 Stücke
Mittel
Fertig in: 4:40 Std.
Zubereitungszeit: 45 Min.
Erstellt am: 04.10.2018
Zuletzt geändert am: 06.05.2019

FÜR 12 STÜCKE (SPRINGFORM 26 CM Ø)

FÜR DEN BELAG

  • 400 ml kalte Sahne (30 % Fett)
  • 12 Blatt weiße Gelatine
  • 500 g Quark (Magerstufe 0,2 % Fett)
  • 150 g Zucker
  • 60 ml Zitronensaft
  • 500 g Kirschgrütze (FP)

FÜR DEN TEIG

  • 80 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker (8 g)
  • 60 g weiche Butter
  • 3 zimmerwarme Eier (Größe M)
  • 120 g Mehl (Type 405)
  • 1 Tl Backpulver
  • 25 g Backkakao
  • 3 El Kirschsaft

AUSSERDEM

  • Fett und Paniermehl für die Form
  • 1 Tortenring

Nährstoffe

Pro Stück:

  • Brennwert
    1532 kj / 366 kcal
  • Eiweiß: 16 g
  • Kohlenhydrate: 38 g
  • Fett: 16 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
45 Min.
Fertig in
4:40 Std.
  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Springform einfetten und mit wenig Paniermehl ausstreuen.
  2. Den Rühraufsatz in den Mixbehälter einsetzen. Die kalte Sahne in den Mixbehälter geben und ohne eingesetzten Messbecher unter Sichtkontakt 3 Minuten/Stufe 4 steif schlagen. Die Sahne umfüllen und kalt stellen. Den Mixbehälter ausspülen.
  3. 80 g Zucker, Vanillezucker, Butter in Stücken und die Eier in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 1 Minute/Stufe 3 verrühren. Den Teig mithilfe des Spatels an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben.
  4. Mehl, Backpulver und Backkakao dazugeben und mit eingesetztem Messbecher 1 Minute/Stufe 3 verrühren.
  5. Den Teig in die Springform geben und 20 Minuten backen. Mit einem Holzspießchen eine Stäbchenprobe durchführen und die Backzeit gegebenenfalls verlängern.
  6. Den Kuchen herausnehmen, 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann den Kuchen vorsichtig vom Rand lösen, die Form öffnen, den Kuchen vorsichtig herausheben und vollständig auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  7. Anschließend den Tortenboden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring herumspannen. Den gebackenen Tortenboden mit einer Gabel mehrfach einstechen und 3 Esslöffel Krschsaft darüberträufeln. Den Mixbehälter reinigen.
  8. 8 Gelatineblätter in reichlich kaltem Wasser 10 Minuten einweichen, anschließend ausdrücken und in den Mixbehälter geben. Die Gelatine ohne eingesetzten Messbecher 2 Minuten/Stufe 2/37 °C erwärmen. Den Deckel des Mixbehälters öffnen, die Gelatine mit dem Spatel vom Topfboden schaben und 5 Minuten abkühlen lassen. Den Deckel wieder schließen und ohne eingesetzten Messbecher das Gerät auf 5 Minuten/Stufe 2 einstellen. Dann langsam löffelweise Quark, den restlichen Zucker und Zitronensaft durch die Deckelöffnung hinzugeben.
  9. Die Sahne in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 30 Sekunden/Stufe 3 verrühren. Die Creme auf den Tortenboden geben, glatt streichen und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Mixbehälter gründlich reinigen.
  10. Inzwischen die restlichen Gelatineblätter in reichlich kaltem Wasser 10 Minuten einweichen.
  11. Die Kirschgrütze in den Mixbehälter geben und ohne eingesetzten Messbecher 2 Minuten/Stufe 2/80 °C erhitzen. Prüfen, ob der Topfinhalt 80 °C erreicht hat und die Zeit gegebenenfalls verlängern. Achtung: Die Grütze darf nicht kochen!
  12. Die ausgedrückte Gelatine durch die Deckelöffnung hinzugeben und ohne eingesetzten Messbecher 1 Minute/Stufe 2 auflösen. Die Mischung 10 Minuten offen abkühlen lassen, dann auf die fest gewordene Quarkmasse geben und gleichmäßig verteilen. Die Torte 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  13. Vor dem Servieren den Rand mit einer Tortenpalette vorsichtig vom Tortenring lösen und den Ring öffnen und entfernen. Die Torte in 12 Stücke schneiden und servieren.

 

TIPPS

Anstelle von Kirschgrütze kann auch rote Grütze oder ein Pfirsich-Mango-Kompott verwendet werden.

Selbstverständlich kann man die Kirschgrütze auch mit frischen Kirschen selbst herstellen.

Wenn keine Kinder mitessen, stechen Sie den gebackenen Tortenboden mit einem Holzspießchen mehrfach ein und träufeln 3 Esslöffel Kirschwasser darüber.

 

 

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Adriana Z. am 28.09.2019 um 18:45 alle

von anaj412 am 18.09.2019 um 18:27 alle

von Chicki am 28.04.2019 um 22:27 alle

Super Torte. Habe statt Blatt Gelatine ein einhalb Päckchen Sofortgelatine für die Creme und den Rest für die Früchte genommen. Dazu einfach TK Beeren statt Grütze verwenden und bei Bedarf mit etwas Stärke weiter eindicken. Hat super funktioniert. Und das ganz ohne Klumpen. Die Torte war die Arbeit wirklich wert.

von DieRe am 22.04.2019 um 09:17 alle

Leider ging die Torte bei mir in die Hose. Die Gelatine hat sich erst aufgelöst, als dann der Quark dazu kam, wurde sie wieder fest und klebte am Boden. Wir hatten dann laut kleine Gelatine-Stücke im Kuchen. 😤 Die Kirschgrütze hab ich dann im Topf zubereitet. Würde ich in der Maschine nicht nochmal machen. 😔