Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: HOYER
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Schupfnudeln mit Schwammerlragout

MC connect
4 Portionen
Einfach
Fertig in: 1:42 Std.
Zubereitungszeit: 30 Min.
Erstellt am: 05.09.2019
Zuletzt geändert am: 12.07.2019

FÜR DIE SCHUPFNUDELN

  • 600 g kleine, mehligkochende Kartoffeln
  • 130 g Mehl (Type 405)
  • 80 g Speisestärke
  • 1 Eigelb (Größe M)
  • 1 Tl Salz
  • 1 Msp. Muskat
  • 2 Stiele Thymian
  • 1 El Butter
  • 2 El Pflanzenöl
  • Mehl (Type 405) für die Arbeitsfläche

FÜR DAS SCHWAMMERLRAGOUT

  • 120 g Kräuterseitlinge
  • 120 g Champignons
  • 100 g Austernpilze
  • 5 Stiele Petersilie
  • 1 kleine Zwiebel (40 g)
  • 50 g Butter
  • 50 g Speckwürfel
  • 200 ml zimmerwarme Sahne (30 % Fett)
  • 200 ml lauwarme Gemüsebrühe
  • 1 El Speisestärke
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    2801 kj / 669 kcal
  • Eiweiß: 14 g
  • Kohlenhydrate: 68 g
  • Fett: 38 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
30 Min.
Fertig in
1:42 Std.
  1. Den Mixbehälter mit 500 ml kaltem Wasser füllen. Die Kartoffeln schälen, waschen, halbieren, in den Kocheinsatz geben, diesen in den Mixbehälter einhängen und mit eingesetztem Messbecher mit der Dampfgar-Taste/15 Minuten dampfgaren.
  2. Den Kocheinsatz herausnehmen, das Wasser aus dem Mixbehälter entfernen, die Kartoffeln in den Mixbehälter geben und 10 Minuten ausdampfen lassen.
  3. Mehl, Speisestärke, Eigelb, 1 Teelöffel Salz und 1 Messerspitze Muskat dazugeben und mit eingesetztem Messbecher mit der Teigknet-Taste verrühren. Anschließend den Teig in eine Schüssel umfüllen und 10 Minuten ruhen lassen. Den Mixbehälter reinigen.
  4. Mit einem Teelöffel vom Schupfnudelteig walnussgroße Stücke abstechen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Dabei dürfen die Schupfnudeln in der Mitte leicht dicker sein und an den Enden dünner auslaufen.
  5. Die Schupfnudeln im tiefen Dampfgaraufsatz und flachen Dampfgareinsatz verteilen. 1 Liter zimmerwarmes Wasser in den Mixbehälter geben, den Dampfgaraufsatz mit dem eingehängten Dampfgareinsatz verschlossen aufsetzen und die Schupfnudeln mit der Dampfgar-Taste garen.
  6. Den Dampfgaraufsatz verschlossen beiseitestellen. Den Mixbehälter leeren und ausspülen.
  7. Kräuterseitlinge, Champignons und Austernpilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Die Zwiebel schälen und halbieren. Petersilie und Zwiebel in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 5 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern. Mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben.
  8. Die Butter in Stücken und die Speckwürfel dazugeben und ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste/3 Minuten garen.
  9. Die Pilze dazugeben und ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste braten. Die zimmerwarme Sahne und die lauwarme Gemüsebrühe dazugeben und mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/10 Minuten/Stufe 1/100 °C garen.
  10. Die Speisestärke mit 3 Esslöffeln kaltem Wasser verrühren, durch die Deckelöffnung in den Mixbehälter geben und alles mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/3 Minuten/Stufe 1/100 °C garen.
  11. Das Schwammerlragout mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Gewürze mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/10 Sekunden/Stufe 1 unterrühren.
  12. Die Thymianstiele waschen und trocken schütteln. Butter und Pflanzenöl mit den Thymianstielen in einer Pfanne erhitzen und die Schupfnudeln darin goldbraun anbraten.
  13. Die Schupfnudeln mit dem Schwammerlragout anrichten und servieren.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von tiara82681 am 12.07.2020 um 15:43 Uhr

Der Teig für die Nudeln war viel zu weich, hab nach dem rasten noch ordentlich Mehl eingearbeitet, war dann ok

von jule61 am 09.07.2020 um 19:16 Uhr

Der Teig der Nudeln war sehr weich und extrem klebrig. Konsistenz der Nudeln nach dem Dampfgaren viel zu weich, gummiartig. Sauce zu dünn. Geschmack ok, aber ohne Pfiff. Mach ich nicht wieder.

von jaimy am 14.06.2020 um 01:26 Uhr

Ich habe nur die Schupfnudeln aus dem Rezept gemacht: aufwendig aber lohnt sich die Mühe. Sind sehr weich u klebrig, zudem musste ich in 2 Portionen dampfgaren da zu viele. In der Pfanne kross gebraten. 😋

von fraucremer am 29.12.2019 um 21:00 Uhr

Die Schupfnudeln waren nix... Zu teigig, schmeckten eher wie gebratene Nudeln als wie ein Kartoffelprodukt. Ich werde mal ein Rezept mit weniger Mehl und ohne Stärke probieren....

von Melli_- am 09.11.2019 um 22:33 Uhr

von K*Family am 08.10.2019 um 12:45 Uhr

Dieses Rezept wird es wohl im Herbst öfters bei uns geben. Es war wirklich sehr lecker!

von Anonym am 14.09.2019 um 12:43 Uhr

von Judith_fue am 10.09.2019 um 20:53 Uhr

Hat uns allen sehr gut geschmeckt.