Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Schweinefilet in Apfel-Rahmsauce

4 Portionen
Mittel
Fertig in: 0:44 Std.
Zubereitungszeit: 20 Min.
Erstellt am: 14.11.2017
Zuletzt geändert am: 14.11.2017
  • 500 g Schweinefilet
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 säuerliche Äpfel (400 g)
  • 400 g Farfalle
  • 2 El Butter
  • 2 Stiele Estragon
  • 300 ml Sahne (30 % Fett)
  • 1 El Dijonsenf

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    3509 kj / 838 kcal
  • Eiweiß: 44 g
  • Kohlenhydrate: 86 g
  • Fett: 34 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
20 Min.
Fertig in
0:44 Std.
  1. Das Schweinefilet waschen, trocken tupfen, rundherum mit ½ Teelöffel Salz und ¼ Teelöffel Pfeffer würzen, in Alufolie wickeln und in den tiefen Dampfgaraufsatz legen. Die Äpfel waschen, das Kerngehäuse entfernen, die Äpfel in 0,5 cm dünne Scheiben schneiden und in den flachen Dampfgareinsatz legen.
  2. 1 Liter Wasser in den Mixbehälter geben, mit dem Dampfgaraufsatz verschließen und Fleisch und Äpfel mit der Dampfgar-Taste/15 Minuten garen. Währenddessen die Pasta in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung in einem Topf garen. Den Dampfgaraufsatz abnehmen und den Mixbehälter leeren. 1 Esslöffel Butter und die Hälfte der Apfelscheiben mit der Anbrat-Taste/3 Minuten ohne eingesetzten Messbecher anschwitzen.
  3. Estragon waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Einige Estragonblättchen beiseitelegen, die restlichen mit der Sahne in den Mixbehälter geben und 6 Minuten/Stufe 2/100 °C ohne Messbecher einkochen.
  4. Den Senf in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 20 Sekunden/Stufe 2 unterrühren. Die Sauce mit Pfeffer und Salz abschmecken. Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden, mit der Pasta anrichten, mit Sauce beträufeln und mit den restlichen Apfelscheiben und Estragonblättchen garnieren.

 

TIPP

Die Pasta kann auch als „All-in-One-Gericht“ gleichzeitig im Mixbehälter gegart werden. Dazu 1,4 Liter Wasser in den Mixtopf füllen und das Schweinefilet mit der Dampfgar-Taste/7 Minuten garen. Den Dampfgaraufsatz vollständig entfernen, Pasta in den Mixbehälter einfüllen, Dampfgaraufsatz wieder aufsetzen und alles mit Linkslauf/10 Minuten/Stufe 1/120 °C garen. Wenn das Schweinefilet gegart ist, die Pasta abgießen. Anschließend wie oben beschrieben weiter vorgehen.

 

Das Schweinefilet kann nach dem Dämpfen mit der restlichen Butter angebraten werden, um Farbe und Röststoffe zu erzielen.

 

 

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Sylvia G. am 20.06.2020 um 13:50 Uhr

Mmh, dass war lecker. Vor allen Dingen die Soße, auch wenn ich kein Estragon hatte. Habe mit Thymian und Petersilie gewürzt. Fleisch war auf dem Punkt gegart. Äpfel hatte ich direkt dicker gelassen. Nudeln habe ich aufm Herd gekocht. Das gibt es auf jeden Fall wieder!

von boingboing am 16.05.2020 um 13:53 Uhr

Ziemlich lecker. Die Apfelscheiben sollten aber erst später hinzu gegeben werden, sonst sind sie Mus. Außerdem sollten die Nudeln erst später gekocht werden, denn sie waren kalt, als Fleisch und Soße fertig waren. Besonders bei einem Induktionsherd, wie ihn immer mehr Leute haben, sind die ruckzuck fertig.

von TimoSzillat am 02.02.2020 um 12:57 Uhr

Mega lecker

von Heikedotz am 04.01.2020 um 18:58 Uhr

Lecker, besonders die Senfnote an der Sauce. Kochen wir gerne mal wieder.

von Jessyca am 02.05.2019 um 14:02 Uhr

Wirklich ein tolles Rezept. Hat uns sehr gut gefallen. Hatte den Tipp mit dem One Pot umgesetzt, das mache ich beim nächsten Mal aber anders. Die Nudeln waren schon ziemlich abgekühlt am Ende. Aber ich hatte das Filet auch noch angebraten in der Pfanne nach dem Dämpfen und das kam sehr gut. Leider hatte ich kein Estragon da (ich dachte, ich hätte, war aber nicht) Deshalb hab ich ein bisschen Thymian und Petersilie genommen. War auch gut. Sehr lecker, das gibts ganz sicher wieder.

von baumi_karin am 06.03.2019 um 16:20 Uhr

Tolles Rezept ... schmeckte sehr gut, und alles perfekt vom Garpunkt. Wird bald mal wieder am Speiseplan stehen! Wir haben's nur bisschen abgewandelt .. Birnen statt Äpfel, diese dann neben das Fleisch und Spätzle statt Nudeln, diese dann in den flachen Dampfgaraufsatz. TOP!

von Lollipop10011 am 22.01.2019 um 21:32 Uhr

Schmeckt sehr gut, das Fleisch ist top vom Garpunkt her. Wir hatten Kartoffeln im Garkörbchen statt Nudeln.

von m�ppel am 22.01.2019 um 15:05 Uhr

Sehr lecker!! Eine tolle Kombination von Äpfeln und Senf!

von anja.fbz am 19.01.2019 um 22:35 Uhr

Sehr leckeres Gericht - ich habe Elstaräpfel verwendet, die zwar auch etwas zerfallen sind, aber geschmacklich ganz toll passten. Nächstes Mal mache ich dir Scheiben wohl ein wenig dicker. Wird aber definitiv nochmal gekocht!

von remmah am 05.01.2019 um 16:15 Uhr

Wirklich lecker, Fleisch war auf den Punkt und die Soße mega lecker. Wir haben es allerdings mit Reis gegessen.

von ajaju am 01.01.2019 um 15:04 Uhr

von Any90 am 11.11.2018 um 19:12 Uhr

von Zaddi am 09.08.2018 um 21:34 Uhr

von JenLu am 07.08.2018 um 08:20 Uhr

von kss-2017 am 01.07.2018 um 13:38 Uhr

Die Sauce und das Fleisch waren sehr lecker, die Apfelscheiben zerfallen etwas - ich würde den Apfel vermutlich einfach weglassen beim nächsten Mal, da er sowieso kaum Geschmack hatte.

von bienewill am 20.06.2018 um 20:11 Uhr

klasse! gibt es öfters ! Fleisch war auf den Punkt , saftig und überhaupt nicht zäh. Sehr zum empfehlen !!

von Lilli21 am 13.05.2018 um 15:31 Uhr

Sehr lecker und einfach gemacht. Ich habe das Fleisch zusammen mit frischen Kräutern und Gewürzen zuerst in Frischhaltefolie gewickelt und danach in Alufolie. Funktioniert prima. Die Apfelscheiben waren halb zerfallen, das nächste Mal schneide ich die Apfelscheiben dicker.

von NamiGranger am 09.05.2018 um 20:07 Uhr

Fleisch super lecker geworden, der Soße kann man mit mehr Pfeffer den letzten Kick verpassen :-)