Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Schweinelendchen mit Senf-Rahmsauce

4 Portionen
Einfach
Fertig in: 8:45 Std.
Zubereitungszeit: 15 Min.
Erstellt am: 01.09.2016
Zuletzt geändert am: 26.11.2018
  • 400 g Schweinefilet
  • 5 El Dijonsenf
  • 1 kleine Zwiebel (50 g)
  • 1 El neutrales Pflanzenöl
  • 150 g Crème légère (15 % Fett)

AUSSERDEM

  • 1/2 Tl neutrales Pflanzenöl für den Dampfgareinsatz

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    917 kj / 219 kcal
  • Eiweiß: 25 g
  • Kohlenhydrate: 2 g
  • Fett: 12 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
15 Min.
Fertig in
8:45 Std.
  1. Das Schweinefilet waschen, trocken tupfen und von Fett und Sehnen befreien. Großzügig mit dem Senf (1 El beiseitestellen) bestreichen und 8 Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Am nächsten Tag 1 Liter lauwarmes Wasser in den Mixbehälter füllen. Den flachen Dampfgareinsatz mit wenig Öl leicht einfetten und das Fleisch darin verteilen. Den flachen Dampfgareinsatz in den Dampfgaraufsatz einhängen, den Dampfgaraufsatz auf den Mixbehälter setzen, verschließen und das Fleisch mit der Dampfgar-Taste/25 Minuten dämpfen. Den Dampfgaraufsatz abnehmen und verschlossen beiseitestellen. Den Mixbehälter leeren und ausspülen.
  3. Die Zwiebeln schälen, vierteln und in den Mixbehälter geben. Mit eingesetztem Messbecher mit der Turbo-Taste/6 Sekunden zerkleinern. Die Stücke mithilfe des Spatels an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben. Das Öl hinzufügen und ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste/3 Minuten andünsten. Die Crème légère und 1 Esslöffel Senf hinzugeben, ohne eingesetztem Messbecher alles weitere 5 Minuten/100 °C/Stufe 1 aufkochen.
  4. Das Filet in Scheiben schneiden, auf Teller verteilen und mit der Sauce beträufelt servieren.

TIPP

Dazu passt Reis.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Nis am 24.02.2017 um 03:00 Uhr

Leider ein Desaster geworden.. Soße war zu vergleichen mit einer Zwiebel, die ins Senfglas gefallen ist..

von Vivien_MC am 08.05.2017 um 15:16 Uhr

Hallo Nis, vielen Dank für deine Rückmeldung. Wir entwickeln unsere Rezepte stetig weiter. Gerne gebe ich deine Anregung an die Kollegen der Rezeptentwicklung weiter. Du kannst beim nächsten Mal sowohl die Zwiebeln, als auch die Senfmenge reduzieren. Viele Grüße Vivien

von Maren70 am 18.01.2017 um 20:20 Uhr

von Nininini163 am 07.01.2017 um 15:15 Uhr

Leider habe ich eine große Zwiebel genommen- es war mehr eine Zwiebelsoße Sonst sehr lecker