Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Semmelknödel mit Pfifferling-Rahm-Sauce

4 Portionen
Mittel
Fertig in: 1:21 Std.
Zubereitungszeit: 20 Min.
Erstellt am: 05.09.2018
  • 6 Brötchen vom Vortag (400 g)
  • 240 ml Milch (H-Milch, 3,5 % Fett)
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 mittelgroße Zwiebel (100 g)
  • 20 g Butter
  • 750 ml zimmerwarme Gemüsebrühe
  • 250 ml Sahne (30 % Fett)
  • 3 Eier (Größe M)
  • 2 El Mehl (Type 405)
  • 1/2 Tl Salz
  • 1 Prise Muskat
  • 500 g Pfifferlinge
  • 50 g Schmand (24 % Fett)
  • 1 El Speisestärke nach Bedarf
  • Pfeffer zum Abschmecken

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    2759 kj / 659 kcal
  • Eiweiß: 22 g
  • Kohlenhydrate: 65 g
  • Fett: 35 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
20 Min.
Fertig in
1:21 Std.
  1. Die Brötchen in 1,5 x 1,5 cm große Würfel schneiden, in eine große Schüssel geben und mit der Milch übergießen. 10 Minuten ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen von den Stielen zupfen und in den Mixbehälter geben. Mit eingesetztem Messbecher 8 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. Anschließend umfüllen.
  3. Die Zwiebel schälen, vierteln und im Mixbehälter mit eingesetztem Messbecher mit der Turbo-Taste/2 Sekunden zerkleinern. Mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schiebe
  4. Die Butter in Stücken dazugeben und die Zwiebel ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste/4 Minuten/100 °C dünsten.
  5. Zwei Drittel der Zwiebeln aus dem Mixbehälter entnehmen und zu den Brotwürfeln geben. Restliche Zwiebel im Mixbehälter belassen.
  6. Zwei Drittel der Petersilie ebenfalls in die Schüssel zu den Brotwürfeln geben. Eier, Mehl, 1/2 Tl Salz und 1 Prise Muskat zufügen und alles von Hand gründlich vermengen. Sollte die Masse zu trocken sein, einfach noch etwas Milch zugeben. Ist die Masse zu feucht, kann noch etwas mehr Mehl zugefügt werden.
  7. Aus der fertigen Masse mit feuchten Händen vier große Knödel formen und in den tiefen Dampfgaraufsatz legen.
  8. Die zimmerwarme Gemüsebrühe und die Sahne in den Mixbehälter geben.
  9. Die Pfifferlinge putzen und ebenfalls in den Mixbehälter geben. Den tiefen Dampfgaraufsatz mit den Knödeln verschlossen aufsetzen und alles mit Linkslauf/40 Minuten/Stufe 1/120 °C dämpfen. Prüfen, ob die Knödel gar sind und die Dämpfzeit gegebenenfalls verlängern.
  10. Nach der Garzeit den tiefen Dampfgaraufsatz mit den Knödeln verschlossen beiseitestellen.
  11. Den Schmand sowie die restliche Petersilie zur Sauce in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/5 Sekunden/Stufe 2 untermischen.
  12. Nach Bedarf kann die Sauce noch etwas eingedickt werden. Hierfür die Speisestärke in 3 El kaltem Wasser glatt verrühren und diese zur Sauce geben. Anschließend mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/7 Minuten/Stufe 1/100 °C kochen.
  13. Die Pfifferling-Rahm-Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/30 Sekunden/Stufe 2 unterrühren und zu den Semmelknödeln servieren.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Tina731 am 05.02.2020 um 14:32 Uhr

von petidof1 am 11.10.2019 um 13:39 Uhr

Super lecker. Ich habe das Rezept mit meinem MC Connect gekocht und eine TK-Pilzmischung verwendet, nur kurz angetaut, aber noch gefroren. Dennoch war das Ergebnis gelungen!

von mike1977de am 14.09.2019 um 13:49 Uhr

Die Knödel waren gut. Der Rest geschmacklich eher schlecht.

von Jessy2506 am 16.08.2019 um 17:35 Uhr

Sehr lecker.

von kuegi2 am 08.03.2019 um 18:18 Uhr

Ich habe Champignon genommen und statt dem Schwand (gibt es bei uns in Österreich nicht) Creme fraiche ..... war super lecker.

von hobby7 am 04.02.2019 um 23:45 Uhr

Sehr lecker Pfifferlinge durch Champions ersetzt

von MariaB. am 04.02.2019 um 10:47 Uhr

Hallo 😊 wenn ich TK-Pfifferlinge nutzen möchte, ändert sich dann was am Rezept? Muss ich die vorher auftauen lassen?

von Vivien_MC am 04.02.2019 um 17:32 Uhr

Hallo MariaB, ich würde die Pilze vorher etwas antauen lassen. Zudem kann es sein, dass du die Sauce bei Bedarf etwas stärker abbinden musst, da die Pilze noch Flüssigkeit abgeben. Viele Grüße Vivien

von petidof1 am 11.10.2019 um 13:37 Uhr

Ich habe eine gefrorene Pilzmischung verwendet (nur kurz angetaut). Das gelang trotzdem sehr gut.

von momo_k am 02.02.2019 um 09:56 Uhr

Habe die Knödel mit Rinderrouladen gemacht. Richtig lecker!

von Lollipop1001 am 13.01.2019 um 21:05 Uhr

von MelanieP181 am 25.12.2018 um 19:55 Uhr

von Bonnie.Cat am 25.12.2018 um 18:51 Uhr

von tombxx1 am 20.12.2018 um 10:27 Uhr

Leckeres Gericht / allerdings wenig Soße

von SylWie am 24.11.2018 um 06:31 Uhr

Sehr lecker! Habe statt Pfifferlingen Champions genommen. Super!

von Larebell am 18.11.2018 um 20:59 Uhr