Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Sonntagsbrötchen

10 Brötchen
Mittel
Fertig in: 1:15 Std.
Zubereitungszeit: 20 Min.
Erstellt am: 14.11.2017
Zuletzt geändert am: 24.09.2018

FÜR 10 BRÖTCHEN

  • 1/2 Würfel frische Hefe (21 g)
  • 100 ml zimmerwarme Milch (Frischmilch, 3,5 % Fett)
  • 2 Tl Salz
  • 1 El Honig
  • 1 El weiche Butter
  • 500 g Mehl (Type 405)

AUSSERDEM:

  • Mehl für die Arbeitsfläche

Nährstoffe

Pro Brötchen:

  • Brennwert
    837 kj / 200 kcal
  • Eiweiß: 6 g
  • Kohlenhydrate: 39 g
  • Fett: 2 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
20 Min.
Fertig in
1:15 Std.
  1. Die zerbröselte Hefe, 200 ml lauwarmes Wasser und die zimmerwarme Milch in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 2 Minuten/Stufe 1/37 °C erwärmen.
  2. Die restlichen Zutaten hinzufügen und mit eingesetztem Messbecher mit der Teigknet-Taste/2 Minuten durchkneten.
  3. Den Teig im Mixbehälter 30 Minuten gehen lassen, dabei den Messbecher eingesetzt lassen. Das Volumen verdoppelt sich dabei.
  4. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  5. Anschließend den Teig mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/1 Minute/Stufe 1 kneten.
  6. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in zehn Portionen teilen, Brötchen formen und auf ein Blech (am besten eignet sich ein Lochblech) geben. Längs oder kreuzweise einschneiden und 25 Minuten backen.

TIPP

Aus dem Teig kann man auch 2 Baguettes oder 6 Baguettebrötchen backen.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Frauki81 am 24.09.2020 um 09:46 Uhr

Kann ich auch Päckchen Hefe nehmen? Lg

von Vivien_MC am 24.09.2020 um 10:48 Uhr

Hallo Frauki81, du kannst die frische Hefe auch durch Trockenhefe ersetzen. Eine Tüte Trockenhefe entspricht in etwa 25 g Frischhefe. Viele Grüße Vivien

von legger am 30.08.2020 um 08:24 Uhr

So sehr lecker danke für das Rezept wir sind knackig aber nicht goldbraun schade

von iris1982 am 23.08.2020 um 14:37 Uhr

Sehr lecker! Habe Dinkelmehl verwendet und paar Minuten weniger Backzeit ebenso minimal weniger Temperatur da mein Ofen sehr heiß wird. Da ich keine frische Hefe hatte, habe ich Trockenhefe verwendet. Teig war leicht klebrig, habe dann noch etwas mehl zugegeben.

von Hagelstein1 am 14.08.2020 um 17:29 Uhr

von DerZauKes am 02.08.2020 um 13:55 Uhr

Wir haben das Rezept nun 2x probiert. Beim ersten Mal exakt wie im Rezept, beim 2. Mal haben wir den Teig 14Std Ruhen lassen. Uns sind sie zu kompakt, es fehlt an Fluffigkeit. Sie blieben beide Male flach und sahen nicht schön aus.

von BertaDora am 01.08.2020 um 11:50 Uhr

Sehen gut aus,schmecken lecker

von JanaAlb am 19.06.2020 um 22:50 Uhr

Ich bin sehr gespannt. Habe den Teig für morgen früh vorbereitet und geformt. Dann nochmal kurz gehen lassen, da ich 12 Brötchen geformt habe. Ich bin gespannt und hoffe meine Familie beglücken zu können... =) Heize ich den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze oder Umluft?

von Vivien_MC am 23.06.2020 um 09:55 Uhr

Hallo JanaAlb, entschuldige, dass ich jetzt erst antworte, eine frühere Rückmeldung war aus technischen Gründen leider nicht möglich. Sofern im Rezept nichts anderes angegeben wird, ist immer Ober- und Unterhitze gemeint. Viele Grüße Vivien

von jaimy am 14.06.2020 um 01:33 Uhr

Wow so knusprig! 1/3 Roggenmehl + 2/3 Weizenmehl Nur 1/4 Hefewürfel Hefewasser statt Wasser Goldsaft statt Honig Fettarme Milch Teig hatte ich sogar schon 20h vor dem Backen gemacht u im Kühlschrank deponiert. Trotz der vielen Änderungen ist das Rezept eine super Grundlage.

von storitz1 am 06.06.2020 um 13:27 Uhr

Eine Frage: hat schon mal jemand die Brötchen mit nur 1,5%iger Milch gemacht? Hat es irgendwelche Auswirkungen, wenn ich die fettarme Milch verwende? Hab gerade nur diese da.....

von Vivien_MC am 08.06.2020 um 09:20 Uhr

Hallo storitz1, ja, du kannst auch 1,5%ige Milch verwenden. Viele Grüße Vivien

von cookie13 am 26.05.2020 um 15:42 Uhr

hallo ihr lieben ,hab da eine frage.Habe genau nach anleitung gemacht.Leider waren die Brötchen nach dem Backen steinhart.Was habe ich da falsch gemacht???Bitte könnt ihr mir helfen.

von Vivien_MC am 27.05.2020 um 16:03 Uhr

Hallo cookie13, die Heizleistung von Backöfen ist sehr unterschiedlich. Sehr wahrscheinlich wurden die Brötchen zu heiß bzw. zu lange gebacken. Wir geben immer durchschnittliche Werte für Temperatur und Zeit an, beides kann je nach Backofen variieren. Viele Grüße Vivien

von cookie13 am 27.05.2020 um 18:23 Uhr

Danke dir

von Purzel74 am 24.05.2020 um 13:49 Uhr

Bei mir waren sie nach 40 Minuten immer noch nicht durchgebacken und matschig von innen..was hab ich falsch gemacht??

von Vivien_MC am 25.05.2020 um 11:41 Uhr

Hallo Purzel74, das lässt sich so schwer sagen. Es kann daran gelegen haben, dass der Backofen noch nicht ausreichend vorgeheizt war. Viele Grüße Vivien

von Stetalfab am 23.05.2020 um 20:11 Uhr

von Antje0107 am 19.05.2020 um 22:48 Uhr

Einfach lecker ,echt super erklärt! Wird öfter gemacht!

von Manuel 12 am 17.05.2020 um 08:45 Uhr

Kommt leider Fehlermeldung Motor überhitzt

von Vivien_MC am 18.05.2020 um 18:23 Uhr

Hallo Manuel 12, hast du ggf. vor den Sonntagsbrötchen schon etwas anderes im MCC zubereitet? Ggf. war der Mixbehälter noch nicht ausreichend abgekühlt. Es ist ein automatischer Überhitzungsschutz eingebaut. Dieser verhindert einen Schaden am Motor/ Gerät. Ist das Gerät einmal überhitzt, muss der Motor abkühlen. Viele Grüße Vivien

von Die Bendas am 16.05.2020 um 21:44 Uhr

von thehueller am 10.05.2020 um 19:52 Uhr

Die Brötchen sind sehr lecker aber mir hat ein bisschen das knacken gefehlt beim reinbeißen. Ich hab sie aber auch nicht richtig eingeschnitten und kein Wasser im Ofen gehabt weil ich dachte dann werden die zu dunkel. Trotzdem innen sehr fluffig. Haben auch nur 8 Brötchen gemacht, da 10 wirklich eher wie Pizza Brötchen ausfallen würden, was aber bestimmt auch nicht schlecht ist. Mehr Salz machen wir aber nächste mal rein.

von Elahalla am 02.05.2020 um 09:42 Uhr

Wenn ich den Teig am Vorabend zubereite, muss er dann morgens nochmal geknetet werden vor dem Formen? Sorry, Anfängerfrage😏

von Vivien_MC am 04.05.2020 um 10:46 Uhr

Hallo Elahalla, ja, der Teig muss dann nochmal durchgeknetet werden. Bitte bei der Zubereitung am Vorabend nur die Hälfte der angegebenen Menge Hefe verwenden. Viele Grüße Vivien

von Chrissi1975 am 26.04.2020 um 17:29 Uhr

Heut das erste Mal gemacht, total lecker, einfaches Rezept, wird es definitiv öfter geben, selbst mein Mann war begeistert.

von beweber am 22.04.2020 um 09:52 Uhr

Lecker und sehr schnell gemacht

von Biancap am 10.04.2020 um 21:01 Uhr

Die Brötchen waren richtig lecker, danke für das Rezept.

von grauekrause am 24.03.2020 um 09:40 Uhr

von Aisley1 am 07.03.2020 um 08:31 Uhr

Kann ich den Teig auch einfrieren? Wie lange hält sich der Teig, wäre es möglich ihn Freitags vorzubereiten und ihn dann erst am Sonntag zu backen?

von Vivien_MC am 09.03.2020 um 15:18 Uhr

Hallo Aisley1, du kannst den Teig auch bereits am Vorabend zubereiten und ihn über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Bitte verwende dann aber nur etwa 10 g frische Hefe. Vor der Weiterverarbeitung sollte der Teig mindestens 30 Minuten Temperatur annehmen. Alternativ kannst du die Brötchen wie beschrieben zubereiten, formen und dann einfrieren. Viele Grüße Vivien

von Pineapple77 am 06.03.2020 um 21:31 Uhr

Das Rezept war leicht umzusetzen und die Brätchen sind lecker geworden- . ganz lieben Dank für das schöne Rezept. Das gibts nun öfters bei uns.

von Jola47 am 27.02.2020 um 05:29 Uhr

von Sbechtold am 16.02.2020 um 11:53 Uhr

Spontan das erste mal gebacken. Schon ziemlich perfekt. Habe 1/3 Vollkornmehl genommen, war gut. Der Teig war bischen sehr klebrig, geht aber noch. Ich hab eine Schüssel Wasser während des Backens in den Ofen gestellt

von nini1986 am 05.02.2020 um 15:39 Uhr

Teig lässt sich leicht aus dem behälter entfernen. Falls er klebrig wird, tu ich etwas Mehl dran. Gibt es bei uns jetzt jeden Sonntag

von ManuCon1 am 05.02.2020 um 13:05 Uhr

Sind sehr schmackhaft. Daumen hoch. Der Teig war fest und ließ sich gut aus dem Topf entfernen. Ich persönlich fand sie ziemlich schwer (vom Gewicht her) und ein Brötchen hat ganz schön satt gemacht.

von Soheppi2405 am 07.03.2020 um 10:23 Uhr

Hast du sie nach dem Formen noch mal gehen lassen? War mein erster Fehler gewesen, habe sie danach noch einmal gehen lassen und sie sind super cross und innen fluffig.

von Swann1 am 05.02.2020 um 11:41 Uhr

von mb0712 am 23.01.2020 um 11:18 Uhr

Also ich habe sie genau nach Rezept gemacht, nur mit einem Universalmehl da typ 480 weil es das andere bei uns nicht gibt, und leider sind die Brötchen steinhart geworden !Daher leider nur 1 Stern.

von Vivien_MC am 27.01.2020 um 17:27 Uhr

Hallo mb0712, je nach Backofen ist die Hitzeverteilung im Ofen unterschiedlich, oft werden Brötchen hart wenn die Hitze höher ist als eingestellt. Zudem kann es hilfreich sein eine feuerfeste Schale mit Wasser in den Backofen zu stellen. Viele Grüße Vivien

von Gluckgluck1 am 17.01.2020 um 10:18 Uhr

Ob man den Teig auch einen Tag vorher machen kann 🤔 und dann am nächsten Morgen nur noch backen muss. Mir würde es einfach zulange dauern wenn ich morgens alles noch machen müsste.

von Vivien_MC am 22.01.2020 um 15:38 Uhr

Hallo Gluckgluck1, du kannst den Teig auch bereits am Vorabend zubereiten und ihn über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Bitte verwende dann aber nur etwa 10 g frische Hefe. Vor der Weiterverarbeitung sollte der Teig mindestens 30 Minuten Temperatur annehmen. Viele Grüße Vivien

von Bientje am 16.01.2020 um 15:34 Uhr

Sehr lecker! Hat alles gut funktioniert. Ich hatte auch keine Probleme mit klebrigen Teig. Alles völlig normal. Aber man glaubt es nicht wie schwer es ist ein schönes Brötchen zu formen 😂

von Andiak am 11.01.2020 um 09:46 Uhr

Extrem klebrig, man brauch länger den Mixbehälter vom Teig sauber zu machen als hätte man den Teig einfach per Hand geknetet

von grauekrause am 16.03.2020 um 08:49 Uhr

so erging es mir leider auch:(

von mama_bear am 05.01.2020 um 07:02 Uhr

Lecker!

von EndlichGlück am 04.01.2020 um 14:16 Uhr

Sehr sehr lecker. Lohnt sich.

von JAKKHoffis am 02.01.2020 um 18:09 Uhr

Schon zweimal gemacht und waren beides Male sehr lecker. Es stört nur, dass der Teig so klebt und man Probleme hat die Brötchen zu formen. Ich wollte auch mal fragen, ob man die Milch einfach mit Wasser ersetzen kann (aufgrund von Unverträglichkeit)?

von Mary12345 am 31.12.2019 um 11:36 Uhr

Sehr lecker

von Pluemmel am 30.12.2019 um 14:35 Uhr

Sehr lecker! Dies war mein zweites Rezept. Habe aufgrund der bisherigen Bewertungen 8 Brötchen gemacht, die mir jedoch recht kompakt vorkamen. Beim nächsten Mal werde ich 10 Stück aus dem Teig probieren.

von Nien 40 am 26.12.2019 um 22:03 Uhr

Habe mit diesem Rezept zum ersten Mal meinen MCC ausprobiert. Die Brötchen waren leider sehr hart . Schön wäre es , wenn im Rezept stehen würde auf welcher Höhe das Backblech eingeschoben werden soll .

von Vivien_MC am 10.01.2020 um 13:50 Uhr

Hallo Nien 40, sofern im Rezept nichts anderes angegeben ist, wird immer alles auf mittlerer Schiene gebacken. Es kann sein, dass dein Backofen heißer heizt als angegeben und die Brötchen dadurch hart wurden. Viele Grüße Vivien

von Paschi04 am 26.12.2019 um 16:18 Uhr

Sehr lecker! Statt Honig, habe ich ca. 1 TL Zucker hinzugegeben. Habe sechs große Brötchen geformt, eingeschnitten und erneut etwas gehen lassen. Anschließend mit Milch bepinselt und in eine Mischung aus Sonnenblumenkernen, Sesam, Leinsamen Röstzwiebeln gewälzt und auf dem Pizzastein gebacken.

von krukknecht am 26.12.2019 um 09:54 Uhr

Super einfach, schnell gemacht und lecker. Hatte noch 8gr. Backmalz dazugeben dann wurden sie schön knusprig. Wird es hier öfters geben.

von Fanidine am 22.12.2019 um 21:07 Uhr

Super lecker. Hat alles sehr gut geklappt. Bei 10 Stück sind sie ein bisschen klein. Daher hab ich 8 Stück gemacht, dass war von der Größe genau richtig. Wird es bei mir jetzt öfters geben.

von Eva Rex am 22.12.2019 um 14:50 Uhr

Wir wären positiv überrascht, leicht zubereitet und lecker😁👍

von Gina1985 am 21.12.2019 um 22:15 Uhr

Hat alles wunderbar geklappt. Teig ließ sich auch leicht lösen. Bin zufrieden. Wird es öfter geben.

von CocoKoch am 17.12.2019 um 18:28 Uhr

Ich hatte auch etwas Probleme den fertigen Teig aus dem Mixbehälter und von den Händen zu lösen. Mit ein wenig Mehl an den Händen hat es aber noch geklappt. Ich habe 7 Brötchen daraus geformt, damit sie nicht zu Klein werden. Die Zeitangabe zum backen werde ich das nächste Mal mind.um 5 Minuten reduzieren. Unser Ofen hat etwas zu viel Power und die Brötchen wurden etwas zu dunkel und die kruste recht hart. Aber alles noch im Rahmen. Geschmacklich sehr lecker. Wird auf jeden Fall noch mal ausprobiert.

von Minchen2407 am 16.12.2019 um 14:31 Uhr

von Maliii am 16.12.2019 um 11:19 Uhr

von gismo60 am 15.12.2019 um 14:24 Uhr

Habe heute mal die Sonntagsbrötchen ausprobiert ( habe den MCC erst seit dem 05.12. beim kneten musste ich die Maschine festhalten ist über die Arbeitsplatte "gewandert" ( alles korrekte Menge an Zutaten) dann nach ca 1 min " Maschine überhitzt..." wirklich schade :-( na ja..letztendlich sind sie dann doch etwas geworden...aber das ist wirklich nicht ok.

von Vivien_MC am 20.12.2019 um 12:22 Uhr

Hallo gismo60, hast du ggf. vor den Sonntagsbrötchen schon etwas anderes im MCC zubereitet? Ggf. war der Mixbehälter noch nicht ausreichend abgekühlt. Es ist ein automatischer Überhitzungsschutz eingebaut. Dieser verhindert einen Schaden am Motor/ Gerät. Ist das Gerät einmal überhitzt, muss der Motor abkühlen. Viele Grüße Vivien

von Silvi 63 am 14.12.2019 um 23:20 Uhr

Haben uns sehr gut geschmeckt. Aber beim nächsten mal mache ich nur 6 Brötchen daraus. Bei 10 sind sie definitiv zu klein-

von DragovicsSa am 14.12.2019 um 22:50 Uhr

Etwas klebrig der Teig aber das Problem kann man mit etwas mehr Mehl lösen. Sonst ein ganz tolles Rezept

von Naschilicous am 14.12.2019 um 13:18 Uhr

Schnelles Rezept, geschmacklich gute aber normale Sonntagsbrötchen. Ein Trick zum besseren reinigen des Messers würde ich auch annehmen 😄

von Anjaa_Anjaa am 18.12.2019 um 09:19 Uhr

Das ist ganz einfach, heißes Wasser mit Spüli in den Mixtopf geben und dann für 1 Min. Rechtslauf Stufe 10 Laufen lassen, Topf und Messer sind danach gereinigt (klappt übrigens bei fast allen Gerichten)

von QuaBü am 14.12.2019 um 12:04 Uhr

Brötchen sind, trotz längerer Zeit im Ofen, nicht richtig braun geworden. Waren außen also nicht kross, aber innen schön fluffig. Geschmacklich hat es uns nicht umgehauen. Vielleicht muss man da etwas mutiger mit der 'Würzung' sein. Leider habe ich immer Probleme Teig oder Püree aus dem Topf zu bekommen. Gibt es da einen Trick?

von gismo60 am 15.12.2019 um 14:20 Uhr

Habe eine kleine Schüssel mit Wasser in den Ofen gestellt und vor dem backen habe ich die Brötchen leicht mit Wasser eingepinselt .

von Vivien_MC am 19.12.2019 um 17:42 Uhr

Hallo QuaBü, eine Schüssel Wasser im Ofen kann die Brötchen knuspriger machen. Das kommt auch immer etwas auf den Backofen an. Den Teig bekommst du besonders gut aus dem Mixbehälter, wenn du diesen auf den Kopf auf die Arbeitsplatte stellst und das Zahnrad etwas hin und her bewegst. Der Teig fällt dank der Schwerkraft fast von alleine aus dem Behälter. In besonders hartnäckigen Fällen kann auch das Messer komplett gelöst werden, dann aber bitte vorsichtig sein beim Entfernen des Messers. Viele Grüße Vivien

von Melli780 am 19.01.2020 um 09:27 Uhr

Hallo QuaBü, ich nehme für FAST alles einen Teigschaber aus Silikon. Damit bekommst du Püree oder sonstiges super aus dem Behälter. LG Mel

von melilu90 am 12.12.2019 um 13:39 Uhr

Super Geschmack schnell gemacht. Werde sie das nächste Mal wohl auch größer machen 🙈

von juvisu am 10.12.2019 um 20:22 Uhr

von Maja2812 am 09.12.2019 um 08:12 Uhr

Super einfach, super schnell und super lecker. Habe aufgrund anderer Rezessionen acht Brötchen aus dem Teig gemacht. Genau die richtige Größe.

von zilke121014 am 07.12.2019 um 21:46 Uhr

Schnell gemacht und einfach super lecker!! Durch den Honig wirkt es nicht zu süß und sind genau perfekt. Auch die Konsistenz von den Brötchen, sie sind super fluffig und außen schön kross. Kann ich nur weiter empfehlen!!!

von tamara8.9 am 21.10.2019 um 21:58 Uhr

Perfekte Sonntagsbrötchen durch die leichte süße perfekt für Marmelade oder Käse finde ich. Schnell gemacht und sind auch noch 2 Tage danach fluffing und lecker

von Frau K. am 11.05.2019 um 10:47 Uhr

Der Teig ließ sich wunderbar lösen, Nach dem Backen sahen sie sogar aus wie Brötchen, allerdings glanzlos und etwas hell, aber der Bräunungsgrad ist ja Geschmackssache. Habe dann noch etwas nachgeholfen mit Ober- und Unterhitze. Musste übrigens Fertighefe benutzen, war eine spontane Backaktion. Geschmacklich okay, .

von Starkoch1411 am 30.04.2019 um 09:33 Uhr

von LiebeHexe am 14.04.2019 um 15:46 Uhr

Hallo Vivien, das Wasser taucht in der Zutatenliste nicht auf. Ist es fester Bestandteil des Rezeptes?

von Vivien_MC am 15.04.2019 um 11:05 Uhr

Hallo LiebeHexe, Wasser wird in unseren Rezepten grundsätzlich nicht in der Zutatenliste aufgeführt, da man diese Zutat immer zuhause hat. Die in Schritt 1 angegebene Menge ist fester Bestandteil des Rezeptes. Viele Grüße Vivien

von Annett1710 am 04.04.2019 um 15:38 Uhr

Frage: ob statt Butter wohl auch Kokosöl geht?

von Vivien_MC am 04.04.2019 um 17:35 Uhr

Hallo Annett1710, das haben wir bei diesem Rezept noch nicht ausprobiert. Bei einem Rührteig lässt sich Butter sehr einfach durch Kokosöl ersetzen. Hier gilt die Faustregel: 100 g Butter wird durch 60 g Kokosöl und etwa 3 El Wasser ersetzt. Bei diesem Rezept würde das bedeuten, statt 1 El Butter 1 Tl Kokosöl zu verwenden. Wie sich das Kokosöl in einem Hefeteig auswirkt können wir dir leider nicht sagen. Falls du es ausprobierst, berichte gerne hier. Viele Grüße Vivien

von Pitsch1 am 30.03.2019 um 10:54 Uhr

schon mehrfach gemacht, etwas mehr Honig verwendet, einfach schnell,

von AnnaPropp am 28.03.2019 um 22:44 Uhr

Hallo ich hab den Teig von meinen Finger nicht weg bekommen 🙉 irgendwie komisch war dann zu hart da ich etwas mehr Mehl benutzt hatte

von Vivien_MC am 29.03.2019 um 13:05 Uhr

Hallo AnnaPropp, in einem solchen Fall hilft es, die Hände gegeneinander zu reiben. So reibt sich der Teig nach und nach von den Händen. Viele Grüße Vivien

von BrittaJ am 16.03.2019 um 17:14 Uhr

Einfach zu machen und schmeckt allen in der Familie !

von TYRANT57 am 09.03.2019 um 20:03 Uhr

von wanasmax am 01.03.2019 um 22:26 Uhr

Tolles Rezept, habe den Teig abends vorbereitet, kurz vor dem Aufbacken noch mal durchgeknetet, und hatten so 3 Tage frische Brötchen. Den Teig habe ich im Kühlschrank aufbewahrt! Sind super lecker!

von Gruni84 am 25.06.2019 um 13:40 Uhr

Hallo wanasmax, lässt du den Teig so immer Kühlschrank stehen, bis er aufgebraucht ist? Dann könnte ich den Teig ja Freitag Abend fertig machen, und hätte Samstag und Sonntag frische Brötchen.

von kikili911 am 24.02.2019 um 10:01 Uhr

Seit dem letzten Rezepte-Update springt die MCC leider immer während dem ersten Knet-Schritt, nachdem die Ruhepause vorbei ist und die Maschine eigentlich wieder starten würde, einen ganzen Schritt zurück (Mehl hinzufügen). Das macht die MCC leider oft, daher erschwert es die Zubereitung leider sehr. Geschmacklich nach wie vor gut.

von Vivien_MC am 25.02.2019 um 09:30 Uhr

Hallo kikili911, bitte setze deinen MC connect auf Werkseinstellungen zurück. Danach sollte der Fehler nicht mehr auftreten. Viele Grüße Vivien

von kikili911 am 16.03.2019 um 18:52 Uhr

Das habe ich bereits gemacht, leider tritt das Problem trotzdem auf. Aber nur bei diesem Rezept. VG

von Vivien_MC am 18.03.2019 um 09:23 Uhr

Hallo kikili911, wenn das zurücksetzen auf Werkseinstellungen nichts gebracht hat, dann kann ich dich nur an den Kundenservice verweisen. Viele Grüße Vivien

von FenkaMax1 am 03.02.2019 um 19:20 Uhr

Die Brötchen sind richtig gut und habe sie jetzt schon drei Sonntage hintereinander gemacht. Ich nehme nur etwas weniger Wasser und lass den Teig etwas länger gehen. Wenn die Brötchen auf dem Blech sind, lass ich sie nochmals gehen.

von Bernerbär am 20.01.2019 um 12:56 Uhr

20 Minuten Backzeit war bei mir optimal,ich wiege sie auf 100 Gramm Teig,sie haben sie für mich die richtige Größe.Schmecken sehr gut,das nächste Mal werde ich 100 Grüße Röstzwiebel vermengen oder Speck.

von Bernerbär am 20.01.2019 um 12:58 Uhr

100 Gramm Röstzwiebel oder Speck

von Christina gans am 15.01.2019 um 14:57 Uhr

Wenn ich Baguette daraus mache muss ich die Backzeit verlängern?

von Vivien_MC am 16.01.2019 um 16:30 Uhr

Hallo Manja123, die Backzeit muss ggf. um wenige Minuten verlängert werden. In der Regel reichen 20-25 Minuten Backzeit aus. Viele Grüße Vivien

von Silbernase1 am 12.01.2019 um 09:05 Uhr

Die Brötchen sind schnell gemacht und schmecken lecker. Bei 10 waren sie uns etwas zu klein aber 8 ist für uns optimal. Bis jetzt waren alle Probeesser begeistert davon.

von Bob031187 am 05.01.2019 um 15:11 Uhr

Sind sicherlich auch kombinierbar mir Käse uns Schinkenwürfel.. Werde ich als nächstes testen...

von SuperCooks am 02.01.2019 um 20:45 Uhr

Sehr leckere Brötchen, am Besten nach dem Formen nochmal ein paar Minuten gehen lassen, dann gehen Sie noch etwas auf und werden fluffiger.

von Liebespaar1 am 24.12.2018 um 11:44 Uhr

Sehr leckere Brötchen. Meine Frau hat mich damit überrascht und was soll ich sagen... Es hat funktioniert =) Zum nachmachen empfohlen...

von Anne Roda am 21.12.2018 um 11:42 Uhr

Schmecken super!

von papig am 20.12.2018 um 13:22 Uhr

Die Brötchen sind sooo lecker. Der Teig hat gar nicht geklebt bei mir.Ich habe nach dem teilen des Teiges, die Rohlinge auf Spannung gebracht und geschliffen Dann auf ein Baguette Blech gelegt und eingeschnitten und mit ein wenig Mehl bestäubt und 10 MIn. zugedeckt gehen lassen. In den Backofen hab ich zum Aufheizen eine Schale mit Wasser auf den Boden gestellt. Die zum Backen der Brötchen auch drin gelassen. 15 Min. bei 200 Grad gebacken und dann noch 10 Min. bei 220 Grad bei Ober und Unterhitze.

von MiSpri am 13.01.2019 um 16:29 Uhr

Bei mir hat alles geklebt trotz genauer Mengen, ausserdem hat der Motor Mühe gehabt und hat immer alle paar Sekunden angehalten,

von Vivien_MC am 15.01.2019 um 11:48 Uhr

Hallo MiSpri, wenn der Teig zu klebrig ist kannst du noch 1-2 El Mehl dazugeben. Beim Automatikprogramm Kneten entstehen kurze Pausen durch den Wechsel zwischen Links- und Rechtslauf. Viele Grüße Vivien

von NULL am 28.11.2018 um 09:33 Uhr

Geschmacklich super, ich musste jedoch die Backzeit um ganze 5 Minuten verringern, ist sicher von Ofen zu Ofen unterschiedlich. Sie hätten m.E. noch mehr aufgehen können, sind recht klein und kompakt.

von dani.ela am 25.11.2018 um 10:01 Uhr

Ich habe den MC Connect erst seit ein paar Tagen, das war mein drittes Gericht. Leider hat das Gerät während dem Kneten abgeschaltet mit dem Hinweis "Motor überhitzt, bitte abkühlen lassen". Das ärgert mich gerade sehr, da es doch nicht sein kann dass das Gerät nicht mal 4 min rührt und dann schon abschaltet? Werde jetzt wohl doch zum Bäcker fahren, sehr ärgerlich...

von dani.ela am 26.11.2018 um 17:39 Uhr

ist das nur mir passiert?

von Doreenchen1 am 16.12.2018 um 07:26 Uhr

Hey hab mein Gerät heute morgen das erste mal benutzt für die Brötchen und kein überhitzen. Allerdings hatte ich dieses bei dem 1ten dieser Art

von veraseca2 am 27.12.2018 um 15:19 Uhr

Das kenne ich. Ist mir auch sofort passiert bei einem Brotteig. Ich war irritiert. Mittlerweile habe ich gelernt, nur etappenweise zu kneten. Das Geraet hat weniger power als der TM. Es hat gefuehlte Ewigkeiten gedauert, bis der MCC sich abgekuehlt hatte, damit ich weitermachen konnte. Das duerfte allerdings bei Original MCC Rezepten nicht passieren; da hat der Rezeptverfasser wohl das Rezept nicht im MCC gemacht.

von Vivien_MC am 02.01.2019 um 17:10 Uhr

Hallo veraseca2, das Rezept wurde im MCC entwickelt und funktioniert auch. Die Meldung, dass das Gerät überhitzt kann mehrere Ursachen haben und sind nicht immer Rezeptrelevant. Viele Grüße Vivien

von inged am 06.01.2019 um 08:38 Uhr

Ich habe keinen Connect, sondern den plus. Hat super geklappt. Sind gleich fertig. Der plus ist bei mir nur überlastet, wenn ich zu viel Mehl nehme.

von MiSpri am 13.01.2019 um 16:30 Uhr

Trotz zu wenig Mehl (teig war noch klebrig) standig abgeschaltet und nach kurzer Pause wieder weitergelaufen

von Nisii am 25.11.2018 um 09:44 Uhr

Die Brötchen schmecken sehr gut 👍🏻

von Sunny.bee86 am 24.11.2018 um 20:38 Uhr

Sehr leckere Brötchen. Ich bereite den Teig jeden Freitag Abend zu und teile ihn in zwei Teilen (für Samstag und Sonntag), lagere ihn im Kühlschrank und backe die Brötchen morgen frisch auf. Nutze aber Dinkelmehl 630.

von foffe am 24.11.2018 um 08:02 Uhr

Total lecker und hat gut funktioniert. Mach ich jetzt öfter

von oldslkb am 14.11.2018 um 09:05 Uhr

Der Teig war gut zu verarbeiten und die Brötchen sehr lecker. Beim nächsten mal versuche ich die Brötchen vor dem backen etwas platt zu drücken damit ich keine Kugel aus dem Ofen bekomme sondern eher ein Brötchen wie vom Bäcker.

Kommentare zu älteren Rezeptversionen ausblenden
von bahika1965 am 13.06.2018 um 06:01 Uhr

Die Brötchen sind sehr lecker. Meine Mehmischung war halb Dinkel halb Weizen 1050er. Und noch anderthalb Handvoll Mehl dazu da der Teig sehr klebrig war. Ausserdem den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

von marina-app am 28.05.2018 um 11:05 Uhr

Geschmacklich echt Top, aber ich musste noch einiges an Mehl dazu geben da der Teig extrem klebrig war und sich die Brötchen kaum formen ließen

von MiSpri am 13.01.2019 um 16:30 Uhr

Bei mir auch

von knaui99 am 23.05.2018 um 14:10 Uhr

Kann ich den Teig auch am Abend machen und dann am nächsten Morgen erst die Brötchen backen?

von Vivien_MC am 23.05.2018 um 17:42 Uhr

Hallo knaui99, du kannst den Teig auch am Vorabend zubereiten und ihn direkt in den Kühlschrank geben. Vor dem Backen solltest du ihm aber etwas Zeit zum Gehen und Temperieren lassen. Viele Grüße Vivien

von Inga711 am 24.11.2018 um 13:05 Uhr

Die Brötchen schon geformt in den Kühlschrank, oder Teig gar nicht erst gehen lassen und in Kühlschrank :-)

von Vivien_MC am 26.11.2018 um 16:43 Uhr

Hallo Inga, beide Varianten sind möglich. Viele Grüße Vivien

von JP1712 am 21.05.2018 um 11:46 Uhr

Super lecker..außen kross und innen schön luftig. Dazu noch schnell gemacht.

von chrisgraves am 20.05.2018 um 21:37 Uhr

von chris8561 am 20.05.2018 um 10:47 Uhr

Die Brötchen schmecken sehr lecker und sind schnell gemacht da man die Zutaten wo man braucht meistens sowieso im Haus hat. Das Formen der Brötchen benötigt bisschen Übung aber es ist nicht schwer :-).

von Alex73 am 20.05.2018 um 10:31 Uhr

Super Brötchen👍 Habe zur Hälfte Dinkelvollkornmehl verwendet. Ging auch alles ratzfatz.

von FrolleinLeni am 16.05.2018 um 14:59 Uhr

Sehr leckere, knusprige Brötchen.

von majaleona am 15.05.2018 um 08:55 Uhr

Lecker geworden, Ich hab das Weizen - Vollkornmehl genommen und statt Honig - Argavensirup.

von mela313 am 10.05.2018 um 12:16 Uhr

Habe die halbe Menge hergestellt und sind super geworden. Allerdings habe ich ein bisschen abgewandelt. Das Mehl, den Honig und die Hefe habe ich ersetzt durch Dinkelmehl, Reissirup und Trockenhefe. Vor dem backen würde ich die Brötchen beim nächsten Mal mit Milch oder Ei einpinseln. Es ist ein bisschen fummelig den Teig aus dem Topf zu bekommen, da etwas klebrig.

von Sys am 16.06.2018 um 20:10 Uhr

Wie viel Trockenhefe?

von cyclone001 am 22.07.2018 um 07:55 Uhr

Eine Tüte Trockenhefe entspricht in etwa 25g Frischhefe. Also in diesem Falle ein Tütchen. Allerdings würde ich den EL Honig gleich mit zur Milch, Wasser Hefemischung geben und etwas länger stehen lassen, bis das Mehl hinzukommt, damit die Hefe Zeit hat aktiv zu werden. Man sieht es, wenn es an der Oberfläche leicht schaumig wird.