Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Spinat-Gorgonzola-Gnocchi

Verbessertes Rezept
4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:34 Std.
Zubereitungszeit: 16 Min.
Erstellt am: 18.03.2019
Zuletzt geändert am: 20.03.2020
  • 1 Zwiebel (80 g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 El Olivenöl
  • 250 g Blattspinat
  • 200 g Gorgonzola (55 % Fett)
  • 200 ml zimmerwarme Sahne (30 % Fett)
  • 100 ml warme Gemüsebrühe
  • 1 Tl Chiliflocken
  • 1 El Zitronensaft
  • 1/2 Tl Salz
  • 1/4 Tl Pfeffer
  • 500 g Gnocchi (vorgegart, aus dem Kühlregal, Kochzeit 2-3 Minuten)

AUSSERDEM

  • 3 El Walnusskerne

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    3517 kj / 840 kcal
  • Eiweiß: 24 g
  • Kohlenhydrate: 93 g
  • Fett: 41 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
16 Min.
Fertig in
0:34 Std.
  1. Die Zwiebel schälen und halbieren, Knoblauchzehen schälen und beides zusammen im Mixbehälter mit eingesetztem Messbecher mit der Turbo-Taste/1 Sekunde zerkleinern. Die Stücke mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben. Olivenöl hinzufügen und ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste/2 Minuten/120 °C andünsten.
  2. Blattspinat waschen, verlesen, dickere Blattstiele entfernen und den Blattspinat trocken tupfen. Grob hacken, in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/3 Minuten/120 °C/Stufe 1 zusammenfallen lassen. Mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben und den Vorgang bei Bedarf wiederholen.
  3. Den Gorgonzola in groben Stücken, zimmerwarme Sahne, warme Gemüsebrühe, Chiliflocken, Zitronensaft, ½ Teelöffel Salz und ¼ Teelöffel Pfeffer zugeben und ohne eingesetzten Messbecher mit Linkslauf/10 Minuten/120 °C/Stufe 1 köcheln lassen.
  4. Gnocchi in den Mixbehälter geben und ohne eingesetzten Messbecher mit Linkslauf/3 Minuten/100 °C/Stufe 1 erwärmen.
  5. Die fertigen Gnocchi mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Linkslauf/15 Sekunden/Stufe 1 verrühren. Mit den zerbröselten Walnusskernen garniert servieren.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

Kommentare zu älteren Rezeptversionen ausblenden
von Slimes am 11.01.2020 um 23:02 Uhr

Es wurde ja schon geschrieben, dass die Sauce ziemlich dünn wird. Mit diesen Maßnahmen wurde sie richtig, richtig gut: 1) Keinen Gemüsefond hinzufügen, eher nur ein Teelöffel körnige Brühe, aber Chemie muss nicht sein 2) Ricotta anstatt Sahne 3) Die Gnocci parallel in der Pfanne braten und NICHT im Monsieur mitkochen So bekommt man ne richtig geschmackvolle und sähmige Sauce zu Gnocci oder Nudeln

von claudi_84 am 19.01.2020 um 19:12 Uhr

Vielen Dank für die Tipps. Hab es genauso gemacht, wie Sie es vorgeschlagen haben und es schmeckt genial :)

von Pezibär am 15.12.2019 um 18:38 Uhr

Hat mir nicht so geschmeckt. Hab die vorgegarten Gnocchi erst kurz vor Schluss hinzugefügt und haben deshalb ihre Konsistenz behaltet jedoch war die Sauce viel zu flüssig und fad im Geschmack. Das kann natürlich auch an meinem Gorgonzola liegen, da gibt es ja auch viele Unterschiede.

von kirsten13 am 12.12.2019 um 21:28 Uhr

Leider habe ich den Bewertungen hier nicht vertraut und musste auch die Erfahrung machen, wenn man die Gnocchi wie nach Anweisung den Cookinseln Pilots zubereitet erhält man einen Brei der nicht appetitlich ist. Außerdem fehlt ein Schritt, das man den Babyspinat abwiegt, aber einen Teller oder Schüssel drauf stellt. Wird nicht nochmal gekocht.

von Vivien_MC am 17.12.2019 um 15:19 Uhr

Hallo kirsten2013, danke für deine Rückmeldung. Allerdings können wir deine Kritik nicht ganz nachvollziehen. Das Rezept wurde bisher immer gut bewertet. Viele Grüße Vivien

von Dakko1 am 12.11.2019 um 20:29 Uhr

Schmeckt lecker aber man braucht/sollte kein zusätzliches Salz rein tun, ich fand es schon zu salzig.

von MaitreFranjo am 04.08.2019 um 14:48 Uhr

Hervorragend, für meinen Geschmack würde jedoch 1/2Tl Chiliflocken ausreichen.

von helsen am 10.05.2019 um 11:44 Uhr