Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Süßkartoffelsuppe mit Äpfeln

4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:30 Std.
Zubereitungszeit: 15 Min.
Erstellt am: 17.08.2015
Zuletzt geändert am: 21.10.2018
  • 50 g Schalotten
  • 600 g Süßkartoffeln
  • 100 g Möhren
  • 20 g Butter
  • 750 ml warme Hühnerbrühe
  • 350 g säuerliche Äpfel (z.B. Elstar)
  • 1 El Zitronensaft
  • 1 Tl Salz
  • 1/4 Tl Cayennepfeffer

AUSSERDEM:

  • 150 g Schmand (24 % Fett)

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    1566 kj / 374 kcal
  • Eiweiß: 13 g
  • Kohlenhydrate: 27 g
  • Fett: 23 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
15 Min.
Fertig in
0:30 Std.
  1. Schalotten, Süßkartoffeln und Möhren schälen. Süßkartoffeln und Möhren waschen, in grobe Stücke schneiden, in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. Gemüse umfüllen und den Mixbehälter reinigen.
  2. Schalotten halbieren, in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 8 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern, dann mithilfe des Spatels an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben. Die Butter zu den Schalotten geben und ohne eingesetzten Messbecher 2 Minuten/100 °C/Stufe 2 dünsten.
  3. Kartoffeln und Möhren zugeben und ohne eingesetzten Messbecher 5 Minuten/100 °C/Stufe 2 dünsten. Die warme Hühnerbrühe dazugeben und ohne eingesetzten Messbecher 15 Minuten/100 °C/Stufe 1 garen.
  4. Äpfel schälen, vierteln und entkernen. 1 kleinen Apfel in feine Streifen schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und beiseitestellen. Restliche Äpfel in grobe Stücke schneiden.
  5. Wenn das Gemüse gar ist, die Apfelstücke mit Salz und Cayennepfeffer in den Mixbehälter zur Suppe geben. Alles mit eingesetztem Messbecher 30 Sekunden/Stufe 5-8 schrittweise ansteigend fein pürieren und nochmals abschmecken.
  6. Apfelstreifen in die Suppe geben und mit einem Klecks Schmand servieren.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Rukis1 am 23.12.2019 um 06:06 Uhr

Sehr lecker

von ulla11 am 30.12.2018 um 14:07 Uhr

super lecker!! wirds öfters geben :)

von Nour am 27.11.2018 um 18:56 Uhr

von ninili83 am 04.11.2018 um 00:01 Uhr

Superlecker :D Rezept ist sofort in mein persönliches Lieblingsrezeptebuch gewandert. Nur zu empfehlen!

von wof1 am 18.01.2018 um 14:27 Uhr

Super lecker und schnell gemacht. Statt Schalotte war nur eine Zwiebel im Haus, sonst aber genau nach Rezept gekocht. Lecker. Mit dem Cayenne-Pfeffer etwas aufpassen, damit sie im Abgang nicht zu scharf wird. Bei uns hat 1/4 TL gereicht.

von Einstein am 02.02.2017 um 18:48 Uhr

Da wir Suppen gerne etwas dicker mögen haben wir nur 500ml Flüssigkeit genommen und werden das nächste mal weniger Äpfel nehmen :)

von Einstein am 04.02.2017 um 15:50 Uhr

schmeckt uns auch kalt!

von Eva788 am 12.01.2017 um 18:07 Uhr

Sehr lecker, allerdings werde ich beim nächsten mal auh mehr Apfelstücke machen. Auf jeden Fall zu empfehlen!!!

von YvoSHS am 30.12.2016 um 20:40 Uhr

von Luckelino am 14.12.2016 um 22:30 Uhr

Ich bin ein großer Suppen-Fan und habe schon viele Suppen gegessen. Aber diese war mal wieder eine großartige Überraschung für die Geschmachsnerven. Sehr zu empfehlen! 😊

von jumo1 am 30.11.2016 um 10:14 Uhr

von Bacca am 12.11.2016 um 11:34 Uhr

Macht süchtig ... 🤗

von Bacca am 04.12.2016 um 09:06 Uhr

Eine kleine Ergänzung: Den restlichen Apfel im MC mit dem Schmand pürieren und mit Zimt abschmecken. War auf der Weihnachtsfeier der Renner!!

von Benno + Katja (Gast) am 02.03.2016 um 19:33 Uhr

Sehr lecker! Wir haben die Apfeldeko weggelassen und direkt mit reingemixt. Dann dürften 275 g Äpfel reichen.

von Yvonne (Gast) am 21.01.2016 um 14:16 Uhr

Die Suppe ist super lecker. Meine Tochter hat sich fürs nächste mal mehr Apfelstücke im Teller gewünscht. Und ich habe normalen Pfeffer genommen.

von Flo (Gast) am 12.11.2015 um 09:55 Uhr

Super leckere Suppe. Kann ich nur jedem empfehlen mal auszuprobieren. Die ist echt Klasse.