Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Thai-Curry-Suppe

MC connect
6 Portionen
Mittel
Fertig in: 0:49 Std.
Zubereitungszeit: 20 Min.
Erstellt am: 14.11.2017
Zuletzt geändert am: 14.11.2017
  • 1 Stück Ingwer (2 cm)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 200 g Shiitakepilze
  • 5 Möhren (350 g)
  • 300 g Cocktailtomaten
  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 5 El Kokosöl
  • 4 Tl rote Thai-Currypaste
  • 600 ml zimmerwarme, ungesüßte Kokosmilch
  • 600 ml zimmerwarme Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • 20 g Saucenbinder

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    1746 kj / 417 kcal
  • Eiweiß: 23 g
  • Kohlenhydrate: 11 g
  • Fett: 29 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
20 Min.
Fertig in
0:49 Std.
  1. Ingwer und Knoblauchzehen schälen, in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 8 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. Umfüllen und den Mixbehälter ausspülen.
  2. Das Zitronengras waschen, einmal in der Mitte durschschneiden und mit einem Topf flach klopfen. Die Shiitakepilze putzen und große Exemplare halbieren. Die Möhren schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Cocktailtomaten waschen und halbieren.
  3. Das Hähnchenbrustfilet unter fließendem Wasser abspülen, trocken tupfen, waagerecht halbieren und in ½ cm dicke Scheiben schneiden.
  4. Das Kokosöl in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 1 Minute/Stufe 1/110 °C leicht erwärmen, bis es flüssig ist. Die Hälfte davon in einer kleinen Schüssel mit der Currypaste vermischen. Das Hähnchenbrustfilet damit einreiben.
  5. Das Fleisch in den Mixbehälter geben und im übrigen Kokosöl ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste anbraten, anschließend herausnehmen.
  6. Ingwer, Knoblauchzehen, Zitronengras, Möhren und Shiitakepilze in den Mixbehälter geben und ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste/5 Minuten dünsten. Zimmerwarme Kokosmilch und zimmerwarme Gemüsebrühe dazugießen und mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/10 Minuten/Stufe 1/100 °C aufkochen. Das Fleisch und die Cocktailomaten zufügen und die Suppe mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/5 Minuten/Stufe 1/100 °C kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Saucenbinder dazurühren und die Suppe mit eingesetztem Messbecher nochmals mit Linkslauf/2 Minuten/Stufe 1/100 °C aufkochen.
  7. Zitronengrasstängel entfernen und die Suppe servieren.

TIPP

Wer es etwas weniger scharf mag, kann gelbe Currypaste verwenden, diese ist milder.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von ck1408 am 10.05.2019 um 14:08 alle

Wie in Thailand!

von miiileeenaa am 28.03.2019 um 11:37 alle

Meeegaa lecker, ich habe statt Shiitakepilze normale Champignons reingemacht, hat auch sehr gut geschmeckt. Würde das nächste Mal die Tomaten ersetzen mit Paprika oder Zucchini, mag keine gekochten Tomaten.

von JayJay2018 am 27.03.2019 um 20:19 alle

Ein tolles Rezept. Lecker, schnell und einfach in der Zubereitung

von EmilyE. am 15.03.2019 um 06:11 alle

Sehr leckere Suppe. Schmeckt wie beim Asiaten. Hatte ersatzweise Champignons und einige Austernpilze verwendet. Auch lecker. Wird auf alle Fälle wieder gekocht. Nur ein wenig aufwendig bei der Zubereitung - aber es lohnt sich !

von Zoltan am 05.03.2019 um 20:24 alle

Auch dieses Rezept wurde erfolgreich nachgekocht. Da ich kein Fan von Pilzen bin wurde diese Zutat nicht verwendet. Aber auch so geschmacklich sehr lecker, nahezu wie beim Thai um die Ecke 👌🏻👍🏻

von Andreja1 am 15.02.2019 um 19:04 alle

Wirklich lecker!

von Anonym am 27.11.2018 um 06:34 alle

Gestern gekocht. War wirklich ziemlich gut. Ich habe aber noch ein kleines Stück Chilischote verarbeitet und auch noch mal mit Chili nachgewürzt. Die Pilze waren superlecker darin. Wird wiederholt!

von DeSchr am 21.11.2018 um 09:56 alle

Schon öfter gekocht! Seeehr lecker. Die Hälfte des Rezepts reicht dicke für 2 Personen. Das Zitronengras und die Pilze haben wir raus gelassen.