Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Traubengelee

7 Gläser
Einfach
Fertig in: 0:15 Std.
Zubereitungszeit: 5 Min.
Erstellt am: 05.09.2018
Zuletzt geändert am: 29.11.2018

FÜR 7 GLÄSER (À CA. 200 ML)

  • 1 l selbst gemachter Traubensaft
  • 40 ml Zitronensaft
  • 500 g Gelierzucker 3:1

Nährstoffe

Pro Glas:

  • Brennwert
    1788 kj / 427 kcal
  • Eiweiß: 2 g
  • Kohlenhydrate: 101 g
  • Fett: 1 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
5 Min.
Fertig in
0:15 Std.
  1. Um aus selbst hergestelltem Traubensaft ein Gelee zu kochen, den Traubensaft zunächst abkühlen lassen. Anschließend in den Mixbehälter füllen und den Zitronensaft, sowie den Gelierzucker hinzufügen.
  2. Alles mit eingesetztem Messbecher 2 Minuten/Stufe 3 verrühren, dann mit eingesetztem Messbecher 12 Minuten/120 °C/Stufe 2 kochen.
  3. Nach Ablauf der Kochzeit eine Gelierprobe machen: Dazu einen Löffel vom heißen Gelee auf einen Teller geben. Die Masse sollte rasch fest werden. Falls nicht, nochmal 5 Minuten kochen.
  4. Das Gelee sofort in sterile Schraubgläser füllen, verschließen und die Gläser für 5 Minuten auf den Kopf stellen. Anschließend bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

 

TIPP

Schmeckt hervorragend nicht nur auf Brot, Crêpes oder als Kuchenfüllung, sondern auch zu Käse.

 

Selbst gemachter Traubensaft

1,3 kg Weintrauben gründlich waschen und in den tiefen Dampfgaraufsatz legen. 1 Liter Wasser In den Mixbehälter füllen und den Kocheinsatz einsetzen. Ein hitzebeständiges Gefäß (z.B. tiefe Müslischale) in den Kocheinsatz stellen. Den Dampfgaraufsatz verschließen und die Trauben mit der Dampfgar-Taste entsaften. Nach Ablauf der Garzeit den Saft am besten mit einer Kelle aus der sehr heißen Schale schöpfen und beiseite stellen. Überprüfen, ob noch genug Wasser im Mixbehälter ist, eventuell nachfüllen und die Trauben nochmals mit der Dampfgar-Taste. Entsaften. Diesen Vorgang noch einmal wiederholen. Den Saft in eine Flasche abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

 

 

 

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

Kommentare zu älteren Rezeptversionen ausblenden
von Alicia1963 am 14.09.2018 um 20:08 alle

auch nach 3 mal wiederholen, viel zu dünn. Schade....