Zum Inhalt springen
© NGV mbH
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Vegane Bärlauchcreme

MC plus
4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:10 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Erstellt am: 08.02.2021
Zuletzt geändert am: 02.03.2021

FÜR 4 PORTIONEN (1 GLAS À 600 G)

  • 100 g Bärlauch
  • 4 El Olivenöl
  • 800 g Kichererbsen aus der Dose (Abtropfgewicht: 480 g)
  • 1/2 Zitrone (35 g)
  • 2 Tl Salz
  • 1 Prise Pfeffer

AUSSERDEM

  • 20 g geröstete Pinienkerne

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    749 kj / 179 kcal
  • Eiweiß: 4 g
  • Kohlenhydrate: 7 g
  • Fett: 15 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
10 Min.
Fertig in
0:10 Std.
  1. Den Bärlauch waschen und trocken schütteln. Die harten Stiele entfernen, große Blätter grob zerzupfen, in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern. Mithilfe des Spatels an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben und den Vorgang bei Bedarf wiederholen. Das Olivenöl dazugeben und mit eingesetztem Messbecher weitere 5 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern.
  2. Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Anschließend mit Zitronensaft, 2 Teelöffeln Salz und 1 Prise Pfeffer in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 30 Sekunden/Stufe 7 mixen. Mithilfe des Spatels an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben.
  3. 150 ml kaltes Wasser in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 1 Minute/Stufe 7 pürieren.
  4. Die Creme nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit eingesetztem Messbecher 20 Sekunden/Stufe 5 verrühren.
  5. Die Bärlauchcreme umfüllen und mit den gerösteten Pinienkernen bestreuen.

 

TIPPS

Je nach gewünschter Konsistenz kann die Wassermenge variiert werden.

Für eine feinere Variante die Bärlauchcreme vor Hinzufügung des Wassers mit eingesetztem Messbecher 20 Sekunden/Stufe 8 pürieren. Gegebenenfalls mithilfe des Spatels an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben und den Schritt wiederholen.

Die Bärlauchcreme eignet sich besonders gut als Brotaufstrich, oder aber auch als Dip für frisches Gemüse und Cracker. Gekühlt und verschlossen gelagert ist die Bärlauchcreme bis zu einer Woche haltbar, sie lässt sich aber auch einfrieren und bei Bedarf wieder auftauen.

 

 

 

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine