Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Weihnachtliche Bratapfelmarmelade

8 Gläser
Einfach
Zubereitungszeit: 20 Min.
Erstellt am: 10.09.2015
Zuletzt geändert am: 07.01.2017
  • 8 Gläser (à 200 ml)
  • 100 g Rosinen
  • 75 ml Rum
  • 1 Zitrone
  • 1 kg Äpfel
  • 50 g Marzipan
  • 1 Vanilleschote
  • 50 ml Apfelsaft
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 80 g gehackte Mandeln
  • 1 Tl Zimt
  • 1 Tl Anis
  • 6 Tropfen Bittermandelöl

Nährstoffe

Pro Glas: 

  • Brennwert:
    2186 kj / 522 kcal
  • Eiweiß: 5 g
  • Kohlenhydrate: 94 g
  • Fett: 9 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
20 Min.
  1. Die Rosinen heiß abbrausen, trocken tupfen und bis zur weiteren Verwendung im Rum einweichen. Die Zitrone auspressen. Die Äpfel waschen, trocken reiben, schälen und vierteln. Die Kerngehäuse entfernen. Im Mixbehälter ca. 8 Sek./Stufe 8 zerkleinern. In einer Schüssel mit dem Zitronensaft mischen und beiseitestellen.
  2. Das Marzipan in Stücke brechen und im Mixbehälter ca. 20 Sek./Stufe 4–8 schrittweise aufsteigend pürieren. Die Masse mit dem Spatel nach unten schieben. Die Vanilleschote längs aufschneiden. Das Mark herauskratzen und mit der Schote, den Äpfeln und dem Apfelsaft in den Mixbehälter geben. Ca. 15 Min./100 °C/Stufe 1 dünsten.
  3. Den Gelierzucker, die Mandeln und die Gewürze ca. 20 Sek./Stufe 2 unterrühren. Alles ca. 20 Min./100 °C/Stufe 2 kochen lassen. Die Vanilleschote entfernen, eine Gelierprobe machen und die Marmelade eventuell noch etwas länger kochen lassen. Zum Schluss die eingeweichten Rosinen ca. 10 Sek./Stufe 2 unterrühren.
  4. Die kochend heiße Marmelade in saubere, heiß ausgespülte Gläser füllen. Falls Spritzer an den Rand gekommen sind, diese mit einem sauberen Tuch entfernen. Die Gläser sofort verschließen und für ca. 5 Minuten auf den Kopf stellen. Dann umdrehen und vollständig auskühlen lassen.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Ivimaus11 am 16.12.2019 um 19:41 Uhr

Ist bei mir leider "nur" Apfelmus geworden. Ich bin mir auch nicht sicher ob das mit dem Rezept so richtig ist, denn ich habe ja nur 50 ml Flüssigkeit drin. Außerdem wird die Zubereitungszeit mit 20 Minuten angegeben, unter Schritt 2 und 3 sind es aber schon mindestens 35 Minuten Kochzeit. Vielleicht habe ich auch irgendetwas falsch gemacht oder interpretiert.

von Vivien_MC am 20.12.2019 um 13:19 Uhr

Hallo Ivimaus11, mit der Zubereitungszeit ist immer die Zeit gemeint, die für die vorbereitenden Schritte nötig sind. Die Kochzeit ist hier nicht berücksichtigt. Die vorgegebenen Angaben sind korrekt und die 50 ml Flüssigkeit sind ausreichend. Der zugegebene Zucker verflüssigt sich ja auch noch. Viele Grüße Vivien

von NULL am 20.01.2019 um 20:20 Uhr

Sehr lecker

von Lekatia am 22.12.2018 um 09:41 Uhr

Hat jemand Erfahrung mit der doppelten Menge in der connect?

von Moppel am 06.12.2018 um 13:49 Uhr

Habe die Marmelade gerade fertiggestellt. So lecker! Einzige Änderung: statt Rum habe ich Amaretto genommen. Da diese Gläser alle zum verschenken eingeplant sind, muss schnellstens Nachschub her!

von jadieda am 07.01.2017 um 13:58 Uhr

Einfach lecker! Haben Weihnachten ein paar Gläser verschenkt und haben bereits schon jetzt nachfragen wann es wieder eine gibt.

von jay_dee2010 am 04.12.2016 um 08:19 Uhr

von Sunny85 am 30.10.2016 um 09:05 Uhr

Kann man die Marmelade auch feiner pürrieren und den Marzipan weglassen?

von Vivien_MC am 31.10.2016 um 10:56 Uhr

Hallo Sunny85, du kannst die Marmelade auch feiner pürrieren. Nach der Zugabe der Rosinen auf Stufe 4–6 stufenweise ansteigend pürieren. Auf die Zugabe von Marzipan kannst du natürlich verzichten. Viele Grüße Vivien

von Mario (Gast) am 20.12.2015 um 17:03 Uhr

Habe die Marmelade soeben fertig - sie riecht einfach sagenhaft! Ich hoffe, die leckere Komposition kommt gut als Geschenk an

von Sandra (Gast) am 17.12.2015 um 18:28 Uhr

Super lecker und hat auch als "kleines" Geschenk überzeugt!

von Ela (Gast) am 17.12.2015 um 06:24 Uhr

Hört sich lecker, nur was kann mal als Alternative für den Rum nehmen ? -- MONSIEUR CUISINE -- Liebe Michaela, alternativ kannst du die Apfelsaftmenge um die des Rums erhöhen. Viele Grüße vom Monsieur Cuisine-Team

von Johanna (Gast) am 05.12.2015 um 08:27 Uhr

Super Idee zum Adventsfrühstück :-)