Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: Studio Klaus Arras, Köln unter Mitarbeit von Katja Briol
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Wildgulasch mit Feigen und Pflaumen

4 Portionen
Einfach
Zubereitungszeit: 30 Min.
Erstellt am: 10.09.2015
Zuletzt geändert am: 25.07.2016
  • 1 kg Wildfleisch (Hirsch, Reh oder Wildschwein)
  • 250 g Zwiebeln
  • 2 Möhren
  • 200 g Knollensellerie
  • 8 Wacholderbeeren
  • 80 g getrocknete Feigen
  • 80 g getrocknete Pflaumen
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 3 El Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Lorbeerblatt
  • 400 ml kräftiger Rotwein
  • 100 ml Fleischbrühe
  • 2 Tl Dijonsenf
  • Cognac zum Abschmecken

Nährstoffe

Pro Portion: 

  • Brennwert:
    2650 kj / 633 kcal
  • Eiweiß: 59 g
  • Kohlenhydrate: 36 g
  • Fett: 17 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
30 Min.
  1. Das Fleisch waschen, trocken tupfen, von Häuten und Sehnen befreien und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und vierteln, die Möhren waschen, putzen, schälen, halbieren oder vierteln. Sellerie schälen und vierteln. Wacholderbeeren im Mörser grob zerstoßen. Die Feigen und Pflaumen vierteln. Rosmarin waschen, trocknen, in den Mixbehälter geben und ca. 5 Sekunden/Stufe 8 fein zerkleinern. Anschließend in eine kleine Schüssel umfüllen. Den Mixbehälter gründlich reinigen.
  2. Sellerie, Möhren und Zwiebeln in den Mixbehälter geben und ca. 8 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. In eine Schüssel umfüllen.
  3. Butterschmalz in den Mixbehälter geben und ca. 30 Sekunden/100 °C/Stufe 1 erhitzen. Das Fleisch hinzufügen und ca. 15 Minuten/100 °C/Stufe 1 anbraten. Zwiebeln, Möhren und Knollensellerie dazugeben, alles mit Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, Rosmarin und Wacholderbeeren würzen. Dann den Rotwein und die Fleischbrühe dazugießen, Pflaumen und Feigen dazugeben und alles ca. 50 Minuten/100 °C/Stufe 1 köcheln lassen. Den Senf und einen guten Schuss Cognac ca. 5 Minuten/80 °C/ Stufe 1 einrühren und mit Spätzle servieren.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von M.C. am 05.01.2019 um 15:16 alle

Sehr gut gelungen, extrem lecker! Die Sauce hat eine angenehme Konsistenz, ist aber optisch nicht der Brüller.

von Sabine Vogt (Gast) am 24.07.2016 um 12:13 alle

Habe heute versucht Gulasch zu machen. Habe die Grundeinstellungen vom Wildgulasch genommen. Bin sehr enttäuscht da das Fleisch nicht wie beschrieben angebraten war. Gibt es noch eine andere Technik, oder sollte man wie beim Thermomix die Varoma Stufe nutzen? ---> MONSIEUR CUISINE: Liebe Sabine, die Zubereitung von Gulasch im Monsieur Cuisine weicht etwas von der klassischen Zubereitung im Bräter ab. Das Fleisch wird im MC ebenfalls angebraten, jedoch entwickeln sich nicht so viele Röstaromen wie im Bräter. Du kannst nach Bedarf die Temperatur erhöhen, ggf. musst du die angegebene Zeit um einige Minuten verkürzen. Viele Grüße Vivien