Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: Studio Klaus Arras
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Zanderfilet mit Kräuterkruste

4 Portionen
Einfach
Zubereitungszeit: 20 Min.
Erstellt am: 17.08.2015
Zuletzt geändert am: 26.02.2017
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 4 mittelgroße Champignons
  • 4 Schalotten
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 100 g zimmerwarme Butter
  • 40 g Semmelbrösel
  • 1 hart gekochtes Eigelb
  • 4 Zanderfilets mit Haut (à 150 g)
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 100 ml trockener Weißwein (oder Gemüsebrühe und 1 El Zitronensaft)
  • Fett für die Form

Nährstoffe

Pro Portion: 

  • Brennwert:
    1738 kj / 415 kcal
  • Eiweiß: 35 g
  • Kohlenhydrate: 11 g
  • Fett: 24 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
20 Min.
  1. Petersilie und Basilikum waschen, trocken tupfen und Blättchen von den Stielen zupfen. Einige Petersilienblätter zum Garnieren beiseitelegen. Die Champignons putzen, eventuell feucht abreiben und im Mixbehälter ca. 6 Sekunden/Stufe 4 fein zerkleinern. In ein anderes Gefäß füllen. Schalotten schälen und ca. 8 Sekunden/Stufe 6 fein zerkleinern. In ein anderes Gefäß füllen.
  2. Restliche Petersilie, Basilikum und grob geschnittenen Schnittlauch im Mixbehälter ca. 8 Sekunden/Stufe 8 grob zerkleinern, dabei von oben ins rotierende Messer fallen lassen. Pilze, Schalotten, Butter, Semmelbrösel und Eigelb zugeben und alles im Mixbehälter ca. 2 Minuten/Stufe 5 verkneten. Evtl. den Spatel zu Hilfe nehmen.
  3. Backofen auf 225 °C (Umluft 200 °C) vorheizen. Fisch waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit der Hautseite nach unten in eine gefettete Form legen. Fischfilets mit der vorbereiteten Pilz-Kräuter-Mischung gleichmäßig bestreichen. Wein oder Gemüsebrühe und Zitronensaft zugießen und den Fisch im vorgeheizten Backofen ca. 12 Minuten garen. Mit den Petersilienblättern garnieren.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Mondstein71 am 26.02.2017 um 19:41 alle

Ich habe es gestern probiert, Kartoffen und Gemüse dazu gedünstet.Es war sehr lecker.

von Muckelchen1 am 16.10.2016 um 20:13 alle

Die Kräuterkruste muss gewürzt werden, ansonsten schmeckt es recht fad. Und der Grill muss unbedingt gestartet werden, es wird ansonsten nicht kross. Ich hatte auch schon an anderer Stelle das Gefühl , dass die Rezepte mit der heißen Nase gestrickt sind.

von Andrea (Gast) am 04.04.2016 um 17:33 alle

Hat gut geschmeckt. Nur leider war die Masse nach 12 Min weich. Von Kruste weit entfernt. ---> MONSIEUR CUISINE: Liebe Andrea, je nach Backofen können die Garzeiten etwas variieren, da ggf. die Hitzeverteilung oder das Erreichen der richtigen Temperatur länger dauert. Vielleicht beim nächsten Mal die letzten Minuten die Grillfunktion noch hinzuschalten, falls vorhanden. Viele Grüße Vivien