Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Zimtbällchen mit Haselnüssen

50 Stück
Einfach
Zubereitungszeit: 15 Min.
Erstellt am: 10.09.2015
Zuletzt geändert am: 14.01.2017
  • 3 Eiweiß
  • 250 g Puderzucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 Tl Zimt
  • 300 g Haselnüsse (gemahlen)
  • 50 Haselnüsse (ganz)

Nährstoffe

Pro Stück: 

  • Brennwert:
    289 kj / 69 kcal
  • Eiweiß: 1 g
  • Kohlenhydrate: 8 g
  • Fett: 5 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
15 Min.
  1. Eiweiß in den Mixbehälter mit Rühraufsatz geben und ca. 4 Minuten/Stufe 4 steif schlagen. Puderzucker und Vanillezucker durch die Einfüllöffnung im Deckel einrieseln lassen. Etwa 4 Esslöffel von der Eischneemasse beiseitestellen. Zimt und gemahlene Haselnüsse ca. 1 Minute/Stufe 3 unter den restlichen Eischnee heben.
  2. Masse mit nassen Händen zu walnussgroßen Kugeln formen. Auf mit Backpapier ausgelegte Bleche setzen und mit einem Holzlöffelstiel eine kleine Delle eindrücken.
  3. Die Bällchen mit dem restlichen Eischnee bestreichen und je 1 Haselnuss in die Vertiefungen setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 125 °C (Umluft 105 °C) etwa 25 - 30 Minuten backen. Auf Kuchengittern abkühlen lassen.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Stepha0288 am 04.12.2018 um 11:45 Uhr

von Soul Kitchen am 14.01.2017 um 23:31 Uhr

Meine Familie liebt sie. Ich behalte keinen Eischnee zurück, vermenge also die gemahlenen Haselnüsse mit der kompletten Menge. Dann stelle ich den klebrigen schweren Teig kalt und wenn er gut kalt geworden ist, mache ich auf ein Backblech Teelöffel große Häufchen, die ich dann wie Gnocchi platt drücke. Ein außen knuspriges innen matschig süßes Gedicht!

von Calorin am 02.01.2017 um 18:00 Uhr

Wir haben das Rezept so gebacken, wie es im Rezeptbuch stand. Online scheint es mittlerweile überarbeitet zu sein. Für unseren Geschmack waren die Zimtbällchen viel zu süß - die Hälfte Zucker reicht uns. Außerdem ist der Eischnee beim Mischen mit den Nüssen zusammen gefallen.

von andrea1 am 01.12.2016 um 14:06 Uhr

Schmecken sehr gut. allerdings sind sie sehr süß, werde nächstesmal weniger Zucker nehmen. Die Masse ist sehr zäh und klebrig so das man sie kaum aus dem Mixtopf bekommt. Werde sie das nächste mal wieder mit dem guten alten Handrührgerät machen

von Julja911 am 27.11.2016 um 21:02 Uhr